Sind Sie auch meschugge? – Are you meshugge too?

Sind Sie auch meschugge?

Bitte nehmen Sie mich nicht zu ernst. Ich bin meschugge. Mein Krankheitsbild ist einen Gerechtigkeitssinn zu haben, der über das Normale in der Welt hinaus geht. Außerdem bin ich größenwahnsinnig und will Moses nacheifern:

Let my people go!

Würde ich nicht manisch aus der Bibel und von Jesus erzählen, säße ich vielleicht heute noch in der geschlossenen Anstalt, wo ich mit meinen Annäherungsversuchen eine Gefahr für mein Umfeld darstellte. Die Schrift an der Decke: Bei Rufeingang Feuer, ließ mich glauben, das Feuer des Heiligen Geistes bei meinen evangelisierten Mitpatienten verbreiten zu müssen. Kein Wunder stellte mein Psychiater vor 14 Jahren eine paranoide Schizophrenie bei mir fest und verschrieb Zyprexa. Kann man ihm auch nicht verdenken, denn ich war in schlaflosen Nächten davon überzeugt, ein von mir übersetzter afrikanischer Bischof würde mich in seinem lauthalsigen Befreiungsdienst besuchen, um mich gesund zu beten. Ich war auch selbst Schuld vor dem Personal zu prahlen, dass ich ein bekannter Meister im Schach sei. Gehen Sie einfach davon aus, dass der oberste Dämon Beelzebub von mir Besitz ergriffen hat, denn ich fühle mich dazu berufen die dunklen Mächte auszutreiben, indem auf MatthiasRuf.Blog über den Okkultismus (versteckt, geheim, verborgen) aufgeklärt wird.

Überall sehe ich Gespenster. An Orten, wo vermehrt Menschen durch Unfälle ums Leben kamen, wähne ich schwer durchschaubare Flüche als Graffitikritzeleien an der Wand oder den Stromkästen. Ein Zauberer mit zwei Kugeln in der Hand begegnete mir einst auf der Königstraße und rieb diese unentwegt aneinander. Auf meine Frage warum, entgegnete mir das Medium stolz davon überzeugt zu sein, Unglück über die Leute herbeiführen zu können. Durch seine symbolischen Flüche und teuflischen Kräfte würden Autos ineinander fahren. Als weiteres Beispiel fragte ich einen ganz in schwarz gekleideten Mann in der Fußgängerzone, der sich als Teufelsanbeter zu verstehen gab, warum er ein riesiges, weißes Pentagramm auf der Brust trägt. Als Antwort bekam ich, dass er damit Dämonen bannt und somit über die bösen Mächte verfügt. Eine leibhaftige Hexe, die gerne auf dem Friedhof in schwarzen Messen fünf Kerzen in Pentagrammformation aufstellt, schien weniger von singenden Zusammentreffen mit geistlichen Liedern begeistert zu sein, da sie Straßenprediger mit ihren Spells laut verfluchte. Die meisten Menschen sind so blöd, das okkulte Symbol des Pentagramms freiwillig auf ihrer Kleidung zu tragen, ohne über die üblen Folgen von Black Magic unterrichtet zu sein, als andere aktuelle Aufforderung zu:

Packen Sie Ihren Stern ein!

Von einem anderen Satanisten erfuhr ich, dass der Davidstern seit Jahrtausenden u. a. von Kabbalisten als Salomos Schild bezeichnet wird und ebenso vor bösen Geistern schützen soll. Salomo wäre durch seine ausländischen Weiber tief in den Okkultismus verstrickt gewesen, sodass er anderen Götter Opfer brachte und sich tiefsinnig mit allerlei Religionen beschäftigte. Das erkenne so gut wie keiner, der die weiß-blaue Israel Flagge schwenkt, auch wenn jedem gestressten Hotelangestellten unterstellt wird, er wisse von eincheckenden jüdischen Stars, welche Goldkette sie im Verborgenen auf der Brust tragen oder welchen indischen Elefantengott zur Überwindung von Hindernissen auf dem Oberarm.

Zum verdienten Rausschmiss führt das zur Schau stellen des verbotenen Hakenkreuzes. Das jahrtausendealte Sanskrit-Symbol der Glück und Heil bringenden Swastika nutzte der verrückte, verdammte, verbrannte NS-Führer für seine HH-Zwecke aus. Drei übereinanderliegende Hakenkreuze bilden nicht zufällig die Schwarze Sonne in der Wewelsburg. Runen-Okkultist und SS-Magus Wiligut zeichnete sich nicht nur als Psychopath der Salzburger Nervenklinik aus, sondern verzauberte die Kultstätte für artgemäße Religion der Schutz-Staffel (Adolf Hitlers Partei-Polizei). Richtig irrsinnig wäre es, wenn der spiritistische Berater der Kanzlerin verrät, dass die Raute eine gleichartige, magische Funktion hat. Wie wäre es, als manipulative Hexe das Volk zu verzaubern und alle persönliche Angriffe, als eine Art geistigen Blitzableiter in die Erde abzuleiten? Auf alle Fälle will die Teflon-Kanzlerin nicht am Erfolg bringenden Handy ausspioniert und wie Vorgänger aus dem Amt des Parteichefs gedrängt werden. Letztendlich ging es bei Diktatoren immer darum, die Kraft und Macht zu haben, und sich mit mein Wille geschehe, als Gott auf der Erde aufzuspielen.

Den Rat meiner Pfingstpastoren außer Acht lassend, die sich auch als kleine Götter ansehen (Gesalbte des Herrn), interessierte ich mich für egoistische Ziele verfolgende Freimaurer. Ich litt unter dem Verfolgungswahn, dass diese mich am liebsten an einem Strick aufhängen würden und wollte entschlossen als kleiner Hirtenjunge David dem Goliaths-Heer von Feinden entgegentreten. Deren Geheimtreffen mit Selbstverbesserung-Ansinnen ihren eigenen Stein zu behauen, führt unbemerkt in hohe Ämter in der Kirche, Politik und Gesellschaft. Ein Schulkamerad, den ich in seiner schlagenden Studentenverbindung besuchte, hatte mir einmal spezielle Händedrücke und andere Geheimzeichen seiner einflussreichen Mentoren gezeigt. Diese erkannte ich bei vielen sich gegenseitig unterstützenden Prominenten, die sich in der Öffentlichkeit dadurch untereinander zu erkennen geben, ohne dass es das Volk versteht. Aber keine Sorge, das sind alles Lügen und Hirngespinste.

Sie sehen, ich bin völlig durchgedreht in meinen Ansichten. Eine verharmlosende Bezeichnung wäre Verschwörungstheoretiker. Als Krönung meinte ich, Gottes Stimme zu hören, mit dem Auftrag ein Buch zu schreiben, in dem Zauberei und Hexerei auf verständliche Weise erklärt und offenbart werden. Zudem wollte ich Freimaurern, die als Chefs ihre Kreditinstitute kontrollieren, eins auswischen. Ein Beispiel der mit mir durchgehenden Phantasie lautet so:

Daraufhin empfingen die beiden Bankchefs im Vorstandsbüro eine vermögende gewichtige Neukundin. Magdalena Osiris-Ra versuchte, den Eindruck zu erwecken, in ihrem futuristischen weißen Kleid, wie eine Balletttänzerin hereinzuschweben, bevor sie wie eine Kanzlerin im komfortablen Chefsessel hinter dem Schreibtisch Platz nahm. Das neue Hochzeitskleid im gewagten Oslo-Style habe ihr nach der Anprobe so gut gefallen, dass sie es mitgenommen habe, um die Bankberater um ihre Meinung zu befragen. Auf einmal herrschte Totenstille. Die beiden Volkswirte bekamen Stielaugen, denn so große Glocken hatten sie nur bei einer opulenten Opernsängerin im Saunabereich des Merkel´schen Bads in Esslingen zu Sicht bekommen. „Nehmen Sie doch Platz!“, bestimmte die neu mutierte Chefin und ließ ein Pendel vor ihrem überdimensionalen Ausschnitt schwingen. Die zwei sich auf den Kundenstühlen niederlassenden Hypnoseopfer kamen sich wie in die Falle tappende Äffchen vor, als sie den links rechts Bewegungen folgten und alles um sich herum vergaßen. „Hier unten befindet sich eine gesundheitsschädliche Wasserader. Dieser Schreibtisch muss unverzüglich umgestellt werden!“, lautete die nächste Anweisung der stadtbekannten Wahrsagerin. „Das geht doch nicht so einfach“, widersprach Gebhart, der wieder zu Verstand gekommene Vorstandsvorsitzende, und Jonathan begann ohne es zu wollen zu kichern. „Also gut, dann kommen wir zum Geschäft, ich fordere meine 666.000,- DM, die sich auf dem Immobilientreuhandkonto befinden in bar, und zwar in Tausender Scheinen“, befahl die Geschäftspartnerin. Der düpierte Scharkfisch ließ unverzüglich Sauer, den Hausmeister antreten, um das Mobiliar wunschgemäß umzustellen. „Na also, geht doch. Was für Anlagemöglichkeiten gibt es denn?“, freute sich die an einem Sektglas nippende, nun auf dem Lederkanape sitzende Magdalena. „Hier haben wir ein ausgezeichnetes Angebot mit unserem Wachstumsfonds Ost, der jederzeit über einen gut funktionierenden Zweitmarkt zurückgekauft wird“, erläuterte der Bankvorstand und unterstrich dies mit einer Hochglanzbroschüre voller positiver Prognosen. Das weibliche Medium schloss seine Augen und versetzte sich in Trance: „Dieser geschlossene Immobilienfonds wird fast überhaupt nichts ausschütten, so steht es in den Steuern. Verflixt und zugenäht, Sternen. Warum bleibt der Prospekt an meinen Händen haften? Helfen sie mir doch das Ding wieder loszukriegen.“

Parallelen zu tatsächlichen Geschehnissen und Personen sind in der Story rein zufällig, denn das Ganze ist eine Lebensfiktion aus 2008. Als Erinnerung bekam im selben Jahr Merkel die B’nai Brith Goldmedaille für ihre humanitären Dienste, unter anderem für die Verteidigung der Menschenrechte in der Welt, von den Söhnen des Bundes in einer American Jewish Committe Gala verliehen. Die erste Kanzlerin und bewährte Kämpferin für unsere Grundrechte besucht bekanntlich besonders gerne in Jerusalem Yad Vashem, weil die dokumentierten Verbrechen eine immerwährende Verantwortung und Mahnung sind, um die Geschichte größter Verfolgung und Not, die von Deutschland ausging, zu bereuen und zu gedenken. So etwas darf sich bekanntlich nie wieder wiederholen.

Es ist keine Fiktion, dass das Unheil erneut über Deutschland hereinbrach. Sonst hätte es wohl kaum eine Ausgangssperre, mehrere Lockdowns und allerlei grundrechtsbeschränkende Verbote gegeben, denen die Untertanen mit ihrem verpassten Maulkorb zustimmen mussten. Ganz zu schweigen von allerlei festlichen Reden, die Freiheit, Friede und Würde verkündigten.

Falls es in einer Spaltung der Gesellschaft in Vergessenheit geraten sollte, es wurde in Stuttgart auf den Gewerkschafter Andreas Ziegler auf dem Weg zur Demo für Grundrechte von Querdenken711 ein feiger Mordanschlag von Linksextremen verübt. Ein langjähriger Freund und Zeuge hat sich in Mittelamerika Land gekauft, um mit gleichgesinnten Auswanderern/Flüchtlingen Häuser zu bauen. Sein Ladengeschäft ist im deutschen Apartheidstaat zum Vergessen, denn es wurde der Hinweis angebracht: “Kauft hier nicht ein, der Besitzer ist ein Corona-Leugner”. An seinem Auto fand sich der Antifa-Hinweis, sie wüssten jetzt wo er wohnt. Keine rosige Zukunft nach den Wahlen verspricht die SPD-Vorsitzende Saskia Esen, für die es selbstverständlich ist, sich als Teil der Antifa zu empfinden. Nicht genehme Demonstranten, die doch tatsächlich in einer lebensbedrohlichen Situation für die durchlassenden Sicherheitskräfte den Reichstag gestürmt haben, dürfen höchstrichterlich als Covidioten verspottet werden, womit der schreibende, ungeimpfte Idiot in bester Gesellschaft ist. Gleichwohl verbreiten, die mit Weisheit geschlagenen, linken Demonstranten der Antifaschistischen Aktion über die gleichgeschalteten Medien ihre Gegner wären Nazis.

Von Nazis distanziert sich laufend, die nach 16 Jahren in einer Abschiedstour mehrfach ausgezeichnete, Europa verbindende Kanzlerin der Herzen. Kein Herz zeigen ihre Parteifreunde. Im Tag der Merkel-Abrechung wollen diese den Satz “Das ist alternativlos” auf CDU-Parteitagen nie wieder hören und ärgern sich darüber, nichts selbst entscheiden zu dürfen. Merkel habe ihre Partei systematisch destabilisiert und entkernt, was eine interne Aufarbeitung notwendig mache. Die Lage der insolvenzgefährdeten, schwer sanierungsbedürftigen Union könne man nicht anders als beschissen bezeichnen. Der Politikstil aus dem Kanzleramt, der keine Diskussionen zulässt, wird neuerdings asymmetrische Demobilisierung genannt.

Bei soviel Selbsterkenntnis keimt etwas Hoffnung in mir auf, dass ich nicht allein meschugge bin.

Darum übertreibe ich absichtlich maßlos in meiner paranoiden Schizophrenie über den Dritten Weltkrieg und das Dritte Reich mit meiner Frage, was die Engelhafte mit einem edlen Wolf gemein hat? Zunächst fällt mir die düstere Musik von Antisemit Richard Wagner ein, in der geteilten Freude mit höchsten Logenbrüdern zu Germanischen Wotan Festspielen zu pilgern. Odin sei Dank, Onkel Wolf hörte im Bayreuther Wahn die Flügel der Siegesgöttin rauschen. Herzlichen Glückwunsch an alle ehrenvoll Gefallenen, zu ihrem Glauben die Walkürenhexe auf dem weissen Pferd würde zum Göttervater in die Walhalla führen. Aber das sind bekanntlich mehr arische Sagen und nordische Nibelungen-Legenden. Bevor in einer anderen Götterdämmerung die rassistische Gestapo ausrückt, um mich zu verhaften, sei betont, dass ich Facebook längst gelöscht habe und keine Beweise für ein verharmlosendes, gelbes Hexagramm, mit der Inschrift ungeimpft in meinem Versammlung freien 6-Personen Haushalt zu finden sind. Meine Bekannten vom Freundeskreis Asyl dürfen ruhig geschockt sein, weil meine Meinung in vielen Bereichen mit dem Parteiprogramm der AfD übereinstimmt, und ich somit als bekennender Freund Israels wiederum zum Nazi abgestempelt werde. Unsere heilsame Erfahrung mit unterstützten Männern aus dem Nahen Osten war, dass sie keine Wertschätzung vor der Ehe haben und sehr zudringlich werden. Leider ist es so gekommen, dass mein Umfeld Angst vor Vergewaltigungen hat. Meine christliche Versammlung wurde demoralisiert, weil ein Asyl bekommender, moslemischer Täufling später mit dem respektlosen Zeugnis vor die Gemeinde trat, dass es ein Fehler war Christ zu werden und er alles rückgängig macht.

Die einladende Merkel-Politik in Deutschland führte mit dem Infektionsschutzgesetz nicht zur Diktatur. Die Ministerpräsidenten, Bundesländer und Verfassungsrichter wurden in ihren Kanzleramtsbesuchen auch nicht entmachtet. Dafür haben die sozialen Medien mit ihrem Nein zum Ermächtigungsgesetz einen infamen, ja absurden Vergleich mit dem Nationalsozialismus von 1933 geteilt. Ich bin so dankbar, dass mich das Infektions- und Arbeitsschutzgesetz beschützt, und ich per Mausklick zustimmen darf, zur Kenntnis genommen zu haben, gefälligst nur verlässliche Quellen, wie das RKI zur Meinungsbildung zu verwenden. Es ist so schön in der Merkel-Republik zu leben, wo niemand ausgegrenzt wird und es keine moslemische Zuwanderung in unsere christlichen Sozialsysteme und keine Auswanderungswelle ins gelobte Land nach Paraguay gibt. Ich freue mich, als Ungeimpfter, meinen Job zu verlieren und nicht mehr im Supermarkt einkaufen zu dürfen, weil sowieso alles gerade teurer wird. Insgeheim habe ich sowieso geplant, wie Merkel und Sauer nach Südtirol in Wanderschaft zu gehen. Als gastarbeitender Senner mache ich mich dann täglich vor dem Kühe Melken auf den Weg mit dem Bus zum kostenpflichtigen Testzentrum in die Großstadt, damit weniger tödliche Viren verteilt werden. In demokratischen, europäischen Ländern mit angedrohten Lockdowns für Ungeimpfte hat jeder Bürger freie Berufswahl und selbstverständlich die Wahl ja zu sagen. Die ersten Christen in Rom hätten nur Jesus abschwören und dem Kaiser zustimmen müssen, dann wären sie nicht in der Arena von wilden Tieren zerfleischt worden.

Selbst Schuld!

Es gibt heutzutage nur den strafenden Staat und nicht den strafenden Gott. Als Befürworter des Lebens, ist es mein Minderheitenproblem den beängstigenden Lügen über Zelllinien von abgetriebenen Babys Glauben zu schenken, und nicht zu wollen, dass diese in meine Blutbahn kommen. Föten sind aber auch sowas für den Müll und haben in der Forschung und Produktion der neuen Impfstoffe überhaupt keine bedeutende, unmoralische Rolle gespielt. Ein NS-Vergleich der Kinder-Impfungen mit den Versuchen von Dr. Mengele ist total unangebracht. Eine Mutter wird als Ärztin nicht gleich zur Mörderin, nur weil ihr Sohn eines Tages nach der von ihr gesetzten, heilbringenden Spritze an einer Hirnthrombose oder Herzmuskelentzündung verstirbt. Kollateralschäden zum Wohle der Allgemeinheit muss man laut allseits in den Medien präsenten Gesundheitsaposteln hinnehmen, die im Nachhinein ehrlich bedauern Expertisen-Fehler und Forscherstudien-Falschaussagen gemacht zu haben. Fakt ist, dass unser zu wenig Intensivbetten und Beatmungsgeräte aufweisendes Gesundheitswesen so fortschrittlich ist, dass Menschen nie wieder als Contergan Versuchskaninchen misshandelt und Krankenhäuser flächendeckend geschlossen werden. Ich streiche den weinenden Immunbiologen Sucharit Bhakdi aus meinem YouTube-Gedächtnis. Der Antisemit hat in einer seiner vielen Falschaussagen vor einer Massenvernichtung durch mRNA-Impfstoffe gewarnt, die durch das Böse in Israel ihren Anfang nahm. Der meschugge Professor wollte zuvor in einem offenen Brief kritisch – und mit gebotener Weitsicht – über die Vor- und Nachteile einer Einschränkung des öffentlichen Lebens und die daraus resultierenden Langzeiteffekte diskutieren. Zweifel an Statistik, Gefährlichkeit, Verbreitung, Mortalität und Vergleichbarkeit sind aber auch so was von dumm und von Faktencheckern längst widerlegt.

Ich bin einfach so was von meschugge. Ich warte selig darauf, ruhig gespritzt und ein zweites Mal in die Psychiatrie zwangseingewiesen zu werden. Mein letzter Wunsch wäre nicht in der Gummizelle zu landen, sondern mit Gustl Mollath, im romantischen Söder-Bayern auf Schloss Wahnfrieddachau, ein Doppelzimmer in der geschlossenen Therapie teilen zu dürfen.

Ihr Matthias Ruf alias Jonathan Fischer


Are you meshugge too?

Please don’t take me too seriously. I am meshuga. My medical condition is to have a sense of justice that goes beyond what is normal in the world. Also, I am megalomaniac and want to emulate Moses:

Let my people go!

If I would not tell manically from the Bible and from Jesus, I would sit perhaps still today in the closed institution where I represented a danger for my environment with my approaches. The inscription on the ceiling: Fire when call comes, made me believe that I had to spread the fire of the Holy Spirit among my evangelized fellow patients. No wonder my psychiatrist diagnosed me with paranoid schizophrenia 14 years ago and prescribed Zyprexa. Can’t blame him either, because I was convinced on sleepless nights that an African bishop I had translated was visiting me in his vociferous deliverance ministry to pray me well. I was also guilty myself of bragging to the staff that I was a renowned master at chess. Just assume that the supreme demon Beelzebub has taken possession of me, because I feel called to exorcise the dark forces by enlightening about occultism (hidden, secret, concealed) on MatthiasRuf.Blog.

Everywhere I see ghosts. In places where more and more people died in accidents, I see curses that are hard to see through as graffiti scribbles on the wall or the electricity boxes. A magician with two balls in his hand once met me on King Street and rubbed them together incessantly. When I asked him why, the medium proudly told me that he was convinced that he could bring misfortune upon people. Through his symbolic curses and devilish powers, cars would crash into each other. As another example, I asked a man dressed all in black in the pedestrian zone, who claimed to be a devil worshipper, why he was wearing a huge white pentagram on his chest. As an answer I got that he banishes demons with it and thus disposes of the evil powers. An incarnate witch, who likes to set up five candles in pentagram formation at black masses in the cemetery, seemed less enthusiastic about chanting spiritual songs as she loudly cursed street preachers with her spells. Most people are stupid enough to voluntarily wear the occult symbol of the pentagram on their clothing without being informed of the evil consequences of black magic, as other current call to:

Pack in your star.

I learned from another Satanist that the Star of David has been called Solomon’s Shield for thousands of years by Kabbalists, among others, and is likewise said to protect against evil spirits. Solomon would have been deeply involved in occultism through his foreign wives, so that he made sacrifices to other gods and was deeply involved in all kinds of religions. Almost no one waving the white-blue Israel flag would recognize this, even though every stressed hotel employee is accused of knowing from checking-in Jewish stars what gold chain they are secretly wearing on their chests or which Indian elephant god to overcome obstacles on the upper arm.

The display of the forbidden swastika leads to the deserved expulsion. The millennia-old Sanskrit symbol of the swastika bringing luck and salvation was exploited by the crazy, damned, burnt Nazi leader for his HH purposes. Three superimposed twisted crosses form the Black Sun in the Wewelsburg not by chance. Runic occultist and SS magus Wiligut not only distinguished himself as a psychopath of the Salzburg mental hospital, but also enchanted the place of worship for species-appropriate religion of the Schutz-Staffel (Adolf Hitler’s party police). It would be really insane if the spiritualist adviser of the chancellor reveals that the rue has a similar, magic function. How would it be as a manipulative witch to enchant the people and to divert all personal attacks, as a kind of spiritual lightning rod into the earth? In any case, the Teflon chancellor does not want to be spied on at the success-bringing cell phone and pushed out of the office of the party leader like predecessors. In the end, dictators would always be about having the strength and power and to play up as God on earth with my will be done.

Disregarding the advice of my Pentecostal pastors, who also consider themselves little gods (the Anointed of the Lord), I became interested in Masons pursuing egoistic goals. I suffered from the persecution delusion that they would like to hang me on a rope and wanted to face the Goliath’s army of enemies determinedly as a little shepherd boy David. Their secret meeting with self-improvement-aspirations to hew their own stone leads unnoticed into high offices in the church, politics and society. A schoolmate, whom I visited in his beating fraternity, had once shown me special handshakes and other secret signs of his influential mentors. I recognized these among many mutually supportive celebrities who use them to identify themselves to each other in public without the people understanding. But don’t worry, these are all lies and figments of my imagination.

You see, I am completely crazy in my views. A trivializing designation would be conspiracy theorist. As coronation I meant to hear God’s voice, with the order to write a book, in which sorcery and witchcraft are explained and revealed in an understandable way. In addition, I wanted to score off Freemasons who, as bosses, control their credit institutions. An example of the fantasy going through with me is like this:

Then the two chiefs of the bank received in the head office a wealthy, weighty new customer. In her futuristic white dress Magdalena Osiris-Ra tried to create the impression to float in like a ballet dancer, until she took place as woman chancellor on the comfortable executive chair behind the exclusive desk. The new wedding dress in the revealing Oslo-style had pleased her after fitting so much, that she instantly took it to ask the bank managers for their views. Suddenly there was a deathly silence. The two economists tried to manage to place their visual reporters, for such big bazookas they had only met face to face by an opulent opera singer at the sauna area of the ​​Merkel’sches bath in Esslingen. „Take a seat,“ commanded the newly converted chiefess. Then she made a pendulum swing to and fro her oversized neckline. Moving backwards to the customer chairs the two hypnosis victims felt like trapped little monkeys in following the flip-flopping flow, forgetting everything around. „Down here is a harmful water vein. This desk must be shifted immediately,“ was the next instruction of the well-known fortune teller. „That won’t be simple,“ contradicted Gebhart, the Chairman of the Board who recovered his senses. Jonathan started without wanting to giggle, stimulating the resolute business partner: “All right, then let’s get down to business. I want cash. I claim 666 thousand Deutsche Mark notes from the real estate trust account.“ Duped Scharkfisch unhesitatingly mustered superintendent Sauer, who according to desire rearranged the furniture. „Well now, what investment options do I have?“ Magdalena got delighted nipping at a glass of champagne on the comfortable leather sofa. „Here we have an excellent offer with our Growth Fund East which will be bought back at any time on a well-functioning secondary market,“ explained the bank board and underlined this with a glossy brochure full of positive predictions. The female medium closed the eyes and entered a trance: „My southsay for today for this closed-end funds will end in nothing. Beside fiscal evasion the adhesive prospectus is liable, I mean tricky lying. How now? Help me to get rid of it again.“

Parallels to actual events and people are purely coincidental in the story, because the whole thing is a life fiction from 2008. As a reminder, in the same year Merkel was awarded the B’nai Brith Gold Medal for her humanitarian services, including defending human rights around the world, by the Sons of the Covenant at an American Jewish Committee gala. As is well known, the first female chancellor and proven fighter for our basic rights especially likes to visit Yad Vashem in Jerusalem because the documented crimes are an everlasting responsibility and reminder to repent and commemorate the history of greatest persecution and hardship that emanated from Germany. As is well known, such things must never be repeated again.

It is no fiction that calamity came upon Germany again. Otherwise, there would hardly have been a curfew, several lockdowns and all sorts of prohibitions restricting fundamental rights, to which the muzzled subjects had to summit. Never mind all sorts of festive speeches proclaiming freedom, peace and dignity.

If it should be forgotten in a division of the society, it was committed in Stuttgart on the trade unionist Andreas Ziegler on the way to the demo for basic rights of transverse thinking711 a cowardly assassination attempt by left-wing extremists. A longtime friend and witness bought land in Central America to build houses with like-minded emigrants/refugees. His store is to be forgotten in the German apartheid state, as the notice was posted, „Do not shop here, the owner is a Corona denier.“ On his car was found the Antifa notice that they now knew where he lived. No rosy future after the elections promises of the SPD chairwoman Saskia Esen, for whom it is natural to feel part of Antifa. Unpleasant demonstrators, who actually stormed the Reichstag in a life-threatening situation for the security forces letting them through, may be mocked by the highest court as covidiots, with which the writing, unvaccinated idiot is in the best of company. Nevertheless, the left demonstrators of the anti-fascist action, beaten with wisdom, spread their opponents would be Nazis via the synchronized media.

The Chancellor of the Hearts, who has won several awards in a Europe uniting farewell tour after 16 years, distances herself from Nazis on an ongoing basis. No heart show her party friends. In the day of Merkel’s departure, they never again want to hear the phrase „There is no alternative“ at CDU party conferences and are annoyed at not being allowed to decide anything for themselves. Merkel had systematically destabilized and gutted her party, which made an internal reappraisal necessary. The situation of the Union, which is in danger of insolvency and in serious need of reorganization, cannot be described as anything other than shitty. The political style from the chancellor’s office, which does not allow any discussions, has recently been called asymmetrical demobilization.

With so much self-knowledge, some hope is germinating in me that I’m not the only one who’s meshuga.

Therefore I exaggerate intentionally immoderately in my paranoid schizophrenia about the Third World War and the Third Reich with my question, what the Angelic has in common with a noble wolf? First, the somber music of anti-Semite Richard Wagner comes to my mind, in the shared joy of making pilgrimages with highest lodge brothers to Germanic Wotan Festivals. Thanks to Odin, Uncle Wolf heard the wings of the goddess of victory rustle in the Bayreuth madness. Congratulations to all honorably fallen, to their belief the Valkyrie witch on the white horse would lead to the father of the gods in Valhalla. But as is well known, these are more Aryan sagas and Nordic Nibelungen legends. Before in another Twilight of the Gods the racist Gestapo moves out to arrest me, it should be emphasized that I have long since deleted Facebook and no evidence of a belittling, yellow hexagram, with the inscription unvaccinated can be found in my assembly free 6-person household. My acquaintances from the Friendship Circle Asylum may be quietly shocked, because my opinion in many areas coincides with the party program of the AfD, and thus I, as an avowed friend of Israel, am in turn labeled a Nazi. Our salutary experience with supported Middle Eastern men has been that they have no appreciation of marriage and become very pushy. Unfortunately, what has happened is that those around me are afraid of rape. My Christian congregation was demoralized because a Muslim baptized man who was granted asylum later stood up before the congregation with the disrespectful testimony that it was a mistake to become a Christian and he was undoing everything.

The inviting Merkel policy in Germany did not lead to dictatorship with the Infection Protection Act. The prime ministers, federal states and constitutional judges were also not disempowered in their visits to the chancellor’s office. For that, the social media shared an infamous, even absurd comparison with the National Socialism of 1933 with their No to the Enabling Act. I am so grateful that the Infection and Occupational Safety Act protects me, and that I can agree with the click of a mouse to have taken note of the need to use only reliable sources, such as the Robert Koch Institute (RKI), to form opinions. It is so nice to live in the Merkel Republic, where no one is excluded and there is no Muslim immigration into our Christian social systems and no wave of emigration to the promised land of Paraguay. I am happy, as an unvaccinated person, to lose my job and not to be allowed to shop in the supermarket anymore, because everything is just getting more expensive anyway. Secretly I have planned anyway to go like Merkel and Sauer to South Tyrol in wandering. As a guest-working dairyman, I will then make my way by bus to the paid test center in the big city every day before milking the cows, so that fewer deadly viruses are distributed. In democratic, European countries with threatened lockdowns for unvaccinated, every citizen has free choice of profession and, of course, the choice to say yes. The first Christians in Rome only had to renounce Jesus and agree with the emperor, then they would not have been mauled by wild animals in the arena.

It was their own fault!

There is only the punishing state these days, not the punishing God. As a pro-lifer, my minority problem is believing the scary lies about cell lines from aborted babies and not wanting them to enter my bloodstream. Fetuses, however, are such garbage and have played no significant, immoral role at all in the research and production of the new vaccines. A NS comparison of the child vaccinations with the experiments of Dr. Mengele is totally inappropriate. A mother, as a doctor, does not become a murderer just because her son dies one day of brain thrombosis or heart muscle inflammation after receiving a curative injection. Collateral damage for the good of the general public must be accepted according to health apostles who are present in the media on all sides and who, in retrospect, honestly regret having made expert errors and false statements in research studies. The fact is that our health care system, which has too few intensive care beds and respirators, is so advanced that people will never again be mistreated as thalidomide guinea pigs and hospitals will be closed across the board. I’m striking the weeping immunobiologist Sucharit Bhakdi from my YouTube memory. The anti-Semite, in one of his many false statements, warned of mass extermination by mRNA vaccines that started by the evil of Israel. The meshuga professor previously wanted to discuss critically – and with due foresight – the pros and cons of restricting public life and the resulting long-term effects in an open letter. But doubts about statistics, dangerousness, spread, mortality and comparability are also so what stupid and disproved by fact checkers long ago.

I’m just so meshugge. I’m blissfully waiting to be calmly injected and forcibly committed to a psychiatric ward for a second time. My last wish would not be to end up in the padded cell, but to be allowed to share a double room in closed therapy with Gustl Mollath, in romantic Söder-Bavaria on Castle Wahnfrieddachau.

Your Matthias Ruf alias Jonathan Fischer

5 Gedanken zu “Sind Sie auch meschugge? – Are you meshugge too?

  1. Markus Ruf

    Der Alptraum eines Wahnsinnigen

    Alle drehen durch. Alle lassen sich in einer Massenhysterie verrückt machen. Und ich bin leider auch irgendwie meschugge geworden. Mein Problem sind Ängste vor Ausgrenzung und Verfolgungswahn. Heute Morgen träumte ich verzweifelt keine Stelle zum Coronatest zu finden. Also wurde mir verboten, mich mit meinen Freunden zu treffen und weiter meinen Hobbies nachzugehen. Keine Ahnung, ob dies nun an dem 1:1 meines Lieblingsteams und der 2G-Regel in der Mercedes-Benz-Arena zusammenhängt. Mein letzter Besuch im verkehrten Feindesblock stand unter keinem guten Stern, denn die Karlsruher Hardliner schrien über die Verantwortlichen des VfB Stuttgart „Ihr seid alle Arschlöcher“. LmaA, solche unethischen Worte gebrauchen zivilisierte Fans nicht. Die vier Weltmeister Pentagramm Sterne auf dem Bundesadler Nationaltrikot vom TOT-Impf-Idol Joshua Kimmich mit dem abergläubischen Adidas Pyramiden Dreieck können von mir aus eingepackt werden. Mein Traum verlief in eine andere unerwartete Richtung. Ich ging in einem Aufmarsch der Kanzlerin voran. Ich fühlte mich richtig gut. Erstaunlicherweise wurde ich beachtet. Angela Merkel kannte mich Niemand plötzlich gut. Beim vorneweg laufen in der Gruppe spielte sie nervös an ihrem Finger. Dabei wurde etwas in ihren Händen verborgen. Es war ein Ring mit einem wunderschönen, leuchtenden, grünen Stein. Dann begegnete uns auf der Straße ein entgegenkommendes Auto. Männer stiegen aus. Nichts Gutes erahnend verbarg ich mich in einem angrenzenden weißen Feld. Einer der Agenten ging auf die Kanzlerin zu und schoss ihr zweimal in die Brust. Sie wurde im Stich gelassen. Sie hatte keine Leibwächter oder Helfer mehr. Ich vergrub mich aus Furcht im eisigen Schnee. Der Schnee wurde aber zu vielen warmen Daunendecken. Ich wachte auf und merkte mir verwundert den traurigen Traum. Am Erstaunlichsten war der verborgene Smaragd. Die grüne Göttin aller Steine wurde allezeit von Königshäusern verehrt. Kleopatra glaubte, in ihnen wohne die unendliche Schönheit der Venus. Gemeinsamkeiten mit Frau Merkel finden sich in der Sternzeichenzuordnung Krebs. Hochgeistig wird es beim eindringenden Auflegen der Smaragde auf das Herzchakra. Überdies sollen Meditationen mit dem Stein hilfreich sein und Blockaden lösen. In der dunklen Recherche bin ich auf Esoterikseiten gestoßen. Das macht dem Thema, ob alle verrückt geworden sind alle Ehre. Nachdenken was richtig und falsch, wahr und unwahr ist, wird zunehmend in dem Weg den alle gehen müssen verboten.

  2. Georg Müller

    Wer spinnt jetzt?
    Jetzt berichtet sogar die Tagesschau über den irrsinnigen Joshua Kimmich. Der ist der Lüge aufgesessen, Impfungen können Langzeitfolgen haben. Ethikrat und Bundesregierung hoffen, dass sich Nationalspieler Kimmich doch noch für eine Corona-Impfung entscheidet. Das Interview nach dem Bundesligaspiel ist dumm gelaufen. Anstelle über sportliche Leistungen befragt zu werden, musste Joshua sich verteidigen, weil er er nicht geimpft ist. Aber sowas auch, begreift er denn nicht, dass er bei Long Covid bald Sportinvalide ist? Wegen 2G in Fußballstadien, müsste er doch verstehen bald nicht mehr auflaufen zu dürfen. Als dauergetestetes Vorbild darf er nicht mehr kranke Kinder in der Klinik besuchen, weil diese befürchten sollen er könnte die Seuche einschleppen. Scheinbar hat er nicht gerafft, dass Ungeimpfte nicht als Helden, sondern als Aussätzige zu behandeln sind.
    Beim Gedenken an Joshua fällt einer der bekanntesten Ermutigungsverse des Alten Testaments auf: Habe ich Dir nicht geboten sei stark und mutig? Erschrick nicht und fürchte Dich nicht, denn der Herr Dein Gott ist mit Dir, wohin Du auch gehst.
    Der hebräische Name Joshua und der griechische Name Jesus haben die gleiche Bedeutung:
    Der Herr rettet!
    Hingegen verführt der Teufel zur Sünde. Die Gläubigen müssen in aller Drangsal wachsam sein und dürfen sich nicht verführen lassen. Das typische Muster, um Menschen hereinzulegen ist ihnen nur eine kurze Zeit zur Entscheidung zu geben. Entweder sie unterschreiben sofort oder das anrüchige Angebot ist ausgelaufen. Wer sich mehr informiert und länger nachdenkt, wird auf den Schwindel nicht hereinfallen. Haben Sie z.B. die Neuigkeiten über Moderna bezüglich Millionen verunreinigter Impfdosen in Japan oder des Verbots in Island berücksichtigt, nachdem Astrazeneca sowieso kaum jemand mehr haben will?
    Der gesunde Menschenverstand und der ausgebremste Prof. Winfried Stöcker sagen ein jahrzentelanges, bewährtes Verfahren ist risikoloser, als eine neue Technologie, die nicht richtig unter dem Mikroskop durchschaut werden kann. Irrwitziger Weise wird in den Medien das altbewährte Mittel zum Zweck als Totimpfung benannt. Ist es heute nicht schlau, von einem Stuttgarter Einser-Abiturienten mit Nachnamen Kimmich im Fernsehen den Rat anzunehmen, besser ein paar Monate länger zu warten? Oder stimmen sie unseren Politikern zu, die oft nach nächtelangen Verhandlungen in ihrem Delirium einen faulen Kompromiss für unsere Zukunft beschließen.
    P.S. Afrika lässt sich schwer bekehren, sonst leuchtet den Leuten ein, dass das Leben unverändert weiter geht, und dass obwohl unsere europäisichen Nachbarn die Maskenpflicht abschaffen und einen Freiheitstag proklamieren.

  3. Walter Stein

    SEID IHR ALLE WAHNSINNIG?

    Meine Generation musste als Pflichtlektüre THE THIRD WAVE lesen oder DIE WELLE anschauen. Das Experiment zeugte von Menschen, die durch einfache Methoden manipuliert werden.

    Erste Stufe: Macht durch Disziplin

    Zweite Stufe: Macht durch Gemeinschaft

    Dritte Stufe: Macht durch geschlossenes Handeln in der Gruppe

    Die Grundsätze werden in einer eigendynamischen Verselbsständigung immer mehr verinnerlicht. Informationen werden automatisch wiedergegeben. Es wird aufgehört, eigenständig zu denken und kritisch zu hinterfragen. Innerhalb der totalitären, elitären Gruppe entsteht einerseits der Anschein alle wären gleichberechtigt. Andererseits werden andere ausgegrenzt und verletzt. Die Mitgliedschaft in der Welle wird immer mehr zum unhinterfragten Zwang. Der Geschichtslehrer aus der High School in Palo Alto zeigt am Ende den Schülern die für unmöglich gehaltene, faschistoide Haltung auf.

    JA, IHR WÄRT ALLE NAZIS GEWESEN!

    Das Erbe von Richard Wagner und die Geisteshaltung seiner Werke beschäftigen den am Boden der Tatsachen angekommenen, doppelt und dreifach gepiksakten Bundesbürger heute höchstens in einem Booster Wallkürenritt. Um den Mißstände aufdeckenden, zwangsinternierten Gustl Mollath hat sich jahrelang kaum einer gekümmert. Es besteht wenig Hoffnung, dass das romantische, bayerische Schloß Wahnfrieddachau zu irgendwelchen Assoziationen bei dementen Flachbildkonsumenten führt. Auch wenn ein vergötterter Judenhasser mit seinen Kompositionen in Israel untersagt wurde. In Deutschland gibt es übergroße Denkmäler und Walhalla-Büsten, aber keine entartete Kunst. Schon gar nicht von obsessiven Verfechtern des Antisemitismus. Reichskristallnacht und Bücherverbrennungen waren einmal. Mehrwert wird in den sich selbst auslöschenden, Telegram verbietenden, zensierten Medien auf das Äußere gelegt. Das Bild prägen grüne Roben bei Bayreuther Festspielen oder schwarze Anzüge in Yad Vashem. Freiheitsrechte, Grundrechte und Menschenwürde darf nur noch eine totalitäre Gruppe für sich in Anspruch nehmen. Das nächste geplante Unrecht ist der erzwungene, teure PCR-Test als Ausschluss Aussätziger vom öffentlichen Leben oder der Lockdown ausschließlich für Ungeimpfte. Die an ein neues Heil glaubende Mehrheit hat alle gesunden Vorsätze aufgegeben. Das neue Gen ist die Mark und Bein durchdringende Zahlendiktatur.

    Denn das Herz dieses Volkes ist fett geworden, und ihre Ohren sind taub zu hören, und ihre Augen haben sie verschlossen, dass sie nicht etwa mit den Augen sehen und mit den Ohren hören und mit den Herzen verstehen und sie sich bekehren und ich sie heile. (Rede Jesu in Matthäus 13)

    Darum sendet ihnen Gott eine wirksame Kraft des Irrwahns, dass sie einer Lüge glauben, damit alle gerichtet werden, die der Wahrheit nicht geglaubt, sondern Wohlgefallen an der Ungerechtigkeit gehabt haben. (Echter Prophet und Apostel Paulus)

  4. Kollektiver Wahnsinn

    Zur Erinnerung: Ischgl wurde zum Corona-Hotspot in Europa. Rasend schnell verbreitete sich das Virus in dem proppenvollen Ort unter Urlaubern und Einheimischen. Beim Apres-Ski-Feiern begünstigte der übermäßige Alkoholkonsum beim engen Zusammensein das Überschwappen der Infektionswelle nach Deutschland mit vielen Toten. Über den Ausbruch der neuartigen Pest wurden Studien geschrieben und zahlreiche Medienberichte veröffentlicht. Das Verhalten der Tiroler Behörden wurde mit “Gier und Versagen” tituliert.

    Angenommen die Verantwortlichen in Österreich wären im Frühjahr 2020 hergegangen und hätten den infizierten isländischen Skitouristen die Schuld an der Covid-19 Pandemie gegeben, dann hätte es neben staatsanwaltlichen Ermittlungen erst recht ein weltweites Scherbengericht gegeben. Denn es ist nichts Neues, eine schwache Minderheit für das eigene Unheil als Sündenbock hinzustellen. Im Mittelalter wurde den besonders reinlichen Juden die Schuld an der Pest gegeben, da sie angeblich die Brunnen vergiftet hätten.

    Sie denken, diese vergiftete Atmosphäre wiederholt sich heute nicht wieder? Gute Menschen sind von sich überzeugt, diese wahnsinnige Geisteshaltung nicht ebenso anzunehmen.

    Es ist der 11.11.2021. Dicht gedrängt feiern alkoholisierte Kostümträger den Karnevalsauftakt in Köln. Beruhigt, durch immer neue Verordnungen sind sich die privilegierten Bürger sicher, heute kann kein gleichartiger Ischgl-Ausbruch geschehen. Hier herrschen strenge 2G-Regeln. Jedem sollte klar sein (einschließlich Virus), dass nur Geimpfte und Genesene in den Lokalen und auf den Straßen zugelassen sind. Falls sich doch jemand mit Covid-19 infiziert, hat sich unerlaubterweise ein Ungeimpfter in die Versammlung gemischt. Die selbstgerechten Umzugs-Teilnehmer werden immer lauter und singen sich in Rage: “Hey, hey, wer nicht impft, der ist kein Kölner!”

    Wahnsinn, wie töricht muss man sein? Netter formuliert fragt sich, ob es vernünftige Leser gibt, die sich meiner Argumentation anschließen?

    Ihr Narren, wenn Ihr mir als Faschingsmuffel und Antialkoholiker die Schuld für Euer kollektives Fehlverhalten gebt, wird es Euch viel schärfer treffen. Sehr, sehr viele werden sich infizieren, und viele werden krank werden, und einige davon werden im Krankenhaus um ihr Leben ringen. Ein auf Solidarität bestehender, herablassender Pharisäer (geimpfter Kanzler) verurteilt sich dadurch, die grundlegende Gesetze selbst nicht einzuhalten. In meinem Haus isoliert und meiner Grundrechte beraubt, wird kein weltliches Gericht mich verteidigen, weil Gott auf meiner Seite ist. Einer meiner Lieblingspropheten in der Bibel ist Jesaja:

    Siehe, beschämt und zuschanden werden alle, die in Feindschaft gegen dich entbrannt sind. Es werden wie nichts und gehen zugrunde die Männer, die den Rechtsstreit gegen dich führen.
    Keiner Waffe, die gegen dich gerichtet wird, wird es gelingen, und jede Zunge, die vor Gericht gegen dich aufsteht, wirst du schuldig sprechen. Das ist das Erbteil der Diener des Herrn, und ihre Gerechtigkeit von mir her, spricht der Herr.

    Ich bin ungeimpft, und ich bin gesund. Du bist geimpft, und Du bist krank. Wenn Dich Not zugelasssene Impfstoffe nicht krank machen, solltest Du Dich wenigstens fragen, ob Du noch ganz gesund im Gehirn bist, mir in einem Krieg jegliche Bürgerrechte abzuerkennen. Um auf Österreich zurückzukommen, sind wir im diskriminierenden Lockdown soweit, dass ausgegrenzte Ungeimpfte nur noch auf die Straße dürfen zum Luft holen, Lebensmittel einkaufen und arbeiten. Ich muss mich testen lassen, weil ich ansteckend bin, Du musst Dich nicht testen lassen, weil Du immun bist. Ich höre auf mein Gewissen, Du bist einer Lüge aufgesessen.

    Um wieder etwas höflicher zu werden, kann ich Ihnen es bei der täglichen Panikmache und Gehirnwäsche in den Nachrichten nicht verdenken, dass Sie wie hypnotisiert die gleichen Anfeindungen gegen mich wiederholen. Darum spiele ich mit dem Gedanken, als Asylsuchender in eines der Länder auszuwandern, wo meine Menschenwürde nicht verletzt wird und ich nicht angegriffen werde. Nun habe ich keine Lust, die abscheuliche Hetze der Politiker gegen die unschuldigen Ungeimpften erneut wiederzugeben. Jedes ihrer bösen Worte und ihrer gemeinen Verleumdungen ist für die Nachwelt aufgezeichnet worden. Das kollektive Versagen, der an den Schalthebeln der Macht sitzenden Volksverräter, wird in einem weltweit verloren gegangenen Krieg gegen einen Krankheitserreger in die Geschichtsbücher eingehen. Anstelle, die Seuche mit heilsamer Medizin zu bekämpfen, wurde sie toxisch weiter verbreitet. Für alle, die Lehren aus der Vergangenheit ziehen wollen, sei nochmals an den Film die Welle und die Propaganda im Dritten Reich erinnert.

    Mein Resümee: Bei der zwanghaften Durchimpfung einer ganzen Herde, deren resistenten Böcke nicht vor den sozial benachteiligten Kindern zurückschrecken, erkannte eine protestierende, querdenkende Minderheit den faschistoiden Totalitarismus.

    Collective madness

    Just to remind you: Ischgl became the Corona hotspot in Europe. The virus spread rapidly among vacationers and locals in the crowded town. During après-ski celebrations, the excessive consumption of alcohol during the close get-together encouraged the wave of infection to spill over into Germany with many deaths. Studies were written about the outbreak of the novel plague and numerous media reports were published. The behavior of the Tyrolean authorities was dubbed „greed and failure.“

    Assuming that those responsible in Austria had gone so far in the spring of 2020 to blame the infected Icelandic ski tourists for the Covid-19 pandemic, there would have been a worldwide court of shambles all the more, in addition to prosecutorial investigations. There is nothing new about scapegoating a weak minority for one’s own misfortune. In the Middle Ages, the particularly clean Jews were blamed for the plague because they allegedly poisoned the wells.

    You think this poisoned atmosphere will not be repeated today? Good people are convinced of themselves not to adopt this insane mindset as well.

    It is 11.11.2021. Densely packed, alcoholized costumed people celebrate the start of Carnival in Cologne. Reassured by ever new regulations, privileged citizens are sure no similar Ischgl outbreak can happen today. Strict 2G rules prevail here. It should be clear to everyone (including virus) that only vaccinated and recovered people are allowed in the pubs and on the streets. If someone does get infected with Covid-19, an unvaccinated person has mingled in the gathering without permission. The self-righteous parade participants grow louder and louder, chanting into a frenzy, „Hey, hey, if you don’t vaccinate, you’re not a citizen of Cologne!“

    Madness, how foolish does one have to be? Putting it more nicely, I wonder if there are any sensible readers who agree with my reasoning?

    You fools, if you blame me as a carnival-pooper and anti-alcoholic for your collective misbehavior, it will hit you much harder. Very, very many will get infected, and many will get sick, and some of them will struggle for their lives in the hospital. A condescending Pharisee (vaccinated chancellor) insisting on solidarity condemns himself by not respecting the basic laws themselves. Isolated in my home and deprived of my basic rights, no secular court will defend me because God is on my side. One of my favorite prophets in the Bible is Isaiah:

    Behold, ashamed and embarrassed are all those who are inflamed with enmity against you. The men who wage war against you will become like nothing and perish.
    No weapon turned against you will succeed, and every tongue that stands up against you in court you will find guilty. This is the inheritance of the servants of the LORD, and their righteousness from me, says the LORD.

    I am unvaccinated, and I am healthy. You are inoculated, and you are sick. If emergency vaccines do not make you sick, you should at least ask yourself if you are still quite healthy in the brain to deny me any civil rights in a war. Coming back to Austria, we are in discriminatory lockdown to the point that excluded unvaccinated people are only allowed on the street to catch their breath, buy food and work. I have to get tested because I am contagious, you don’t have to get tested because you are immune. I’m listening to my conscience, you’ve been caught in a lie.

    To be more polite again, with the daily scaremongering and brainwashing on the news, I can’t blame you for repeating the same hostilities against me as if hypnotized. That is why I am toying with the idea of emigrating as an asylum seeker to one of the countries where my human dignity will not be violated and I will not be attacked. Now I do not feel like repeating again the heinous agitation of politicians against the innocent unvaccinated. Every one of their nasty words and vile slander has been recorded for posterity. The collective failure, of the people’s traitors sitting at the levers of power, will go down in the history books as a globally lost war against a pathogen. Instead of fighting the disease with curative medicine, it was spread toxically. For all those who want to learn lessons from the past, I would like to remind you once again of the film The Wave and the propaganda in the Third Reich.

    My summary: In the compulsive vaccination of an entire herd, whose resistant rams did not shy away from the socially disadvantaged children, a protesting, cross-thinking minority recognized the fascistoid totalitarianism.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s