Wissenschaft trifft Weisheit – Wisdom meets Science

Wissenschaft trifft Weisheit

Vorwort: Ein Dummkopf lässt sich nichts sagen – der Verständige lässt sich zurechtweisen!

Sprüche 1, 7: Die Furcht des Herrn ist der Anfang der Erkenntnis. Die Toren verachten Weisheit und Zucht.

In den letzten zwei Jahren bekam ich von Gesprächspartnern vorgehalten, dass sie besser der Wissenschaft oder lieber ihrem Arzt vertrauen. Damit wurden Diskussionen beendet. In einer anstehenden Gerichtsverhandlung wird von Verschwörern sogar mein Geisteszustand infrage gestellt, da ich nicht ihre Ideologie teile. Als ausgesprochener Liebhaber von Weisheitsliteratur bin ich gewohnt, Schläge einzustecken. Beim Verkündigen des Evangeliums auf der Königstraße war es üblich, geschmäht zu werden. Bevor ich viele Worte mache, lasse ich das Ende von Kohelet (Prediger, Lehrer, Sammler von Sprüchen) reden:

Prediger 12, 11-14: Die Worte der Weisen sind wie Treiberstachel, und wie eingeschlagene Nägel sind die gesammelten Sprüche; sie sind von einem einzigen Hirten gegeben. Und darüber hinaus, mein Sohn, lass dich warnen: Des vielen Büchermachens ist kein Ende, und viel Studieren macht den Leib müde. Lasst uns am Ende die Summe von allem hören: Fürchte Gott und halte seine Gebote; denn das soll jeder Mensch tun. Denn Gott wird alle Werke vor Gericht bringen, alles, was verborgen ist, es sei gut oder böse.

Der einzig gute Hirte ist Jesus Christus. In keinem anderen Namen ist das Heil, denn er allein ist der Retter der Menschheit.

Wissen Sie es besser?

Die Gesamtheit des menschlichen Wissens einer Epoche bedeutet nicht die Lösung aller Probleme. Ein System von Kenntnissen über wesentliche Eigenschaften und Gesetzmäßigkeiten der Natur und Technik bis hin zur Gesellschaft und Geisteshaltung führt nicht zwangsläufig zum Wohlergehen einer Nation. Neben zuverlässig erforschten Naturgesetzen gibt es Werte und Regeln, die moralisch gültig anerkannt waren. Nun gehören in einer gottlosen Gesellschaft unangemessene, nicht weltoffene Bibel-Inschriften laut zeitgemäßer Denkweise der Staatsministerin für Kultur und Medien auf dem restaurierten Berliner Stadtschloss verhüllt, um andere nicht auszugrenzen. Das christliche Abendland mit der Überlieferung von Zehn Geboten wird zur bedeutungslosen Geschichte bzw. als geistlicher Müll im Umgang mit seinen Mitmenschen abgewertet.

Jeder soll glauben und tun, was er will und für richtig hält, denn die Wahrheit ist überall zu finden.

Ein Trend unserer heutigen Zeit ist, das Neuartige und Fremde zu begrüßen, und bekannte, bewährte Wege zu verlassen. Junge, lernbeflissene Leute hören weniger auf den Ratschlag der erfahrenen Großeltern, sondern suchen auf Google nach Antworten. Scheinbar werden wir in der neuen Informationsgesellschaft immer schlauer, da durch das Internet und die künstliche Intelligenz eine Fülle von Daten in einer nie dagewesenen Dimension verbreitet werden. Wissenschaft und Technologie sollen im Transhumanismus dafür sorgen, die Krone der Schöpfung zum Cyborg oder noch unbescheidener zum Gott zu machen. Nachdem der Tech-Visionär Elon Musk mit Starlink die Erdumlaufbahn mit Satelliten befüllt hat, die als herabstürzender Weltraumschrott leuchtend über unsere Köpfe schweben, verkündigt der reichste Mann der Welt, mit Neuralink das menschliche Gehirn mit dem Computer zu vernetzen. Als erfolgsverwöhnter Zocker, der viel Geld auf eine Karte setzt, gilt es in der Geschäftswelt Chancen und Risiken richtig einzuschätzen.

Tesla und Twitter sprechen für sich – Kamel und Nadelöhr lassen grüßen!

Kontemporär kann mit 5G von oben jeder Beduine in der Wüste verortet werden. Natürlich stellt sich die Frage nach Kosten und Nutzen. Der Vorstellung, einen störrischen Esel oder davon gelaufenen Ziegenbock zügig wiederzufinden, lässt sich etwas abgewinnen. Und Potzblitz! Scheich Ali kann mich auf Lichess zu einer Partie Schnellschach herausfordern. Aber profitiert unser Geist wirklich, wenn Maschinen das Denken übernehmen und alles kontrollieren? In einer Analyse wird es bei meinem Hobby durch langweilige Remispartien keine Gewinner und Verlierer mehr geben. Das Faszinierende am Spiel sind jedoch die eigenen Züge mit abwechselnden Fehlern in der Berechnung.

Unwiderlegbar gibt es einen Wandel in der Gesellschaft. Als Stichworte seien die fortschreitende Digitalisierung, die Klimaziele oder die Panikpandemie angeführt. Deutschland hat sich verändert, ist aber nicht unbedingt weiser geworden. Das erkenne ich an dem gesunkenen Bildungsstand unserer Politiker, die sich in andauernden Gesetzesbeschlüssen einbilden, für alles eine Antwort zu haben. Zur Durchsetzung im Parlament, gilt es in Debatten eine große Klappe zu haben, doch steckt meistens nichts dahinter. Selbst geltungssüchtige Gesundheitsökonomen mit Professorentitel sind nicht unfehlbar. Auf jeden Fall wächst ein gesundes Misstrauen bei habsüchtigen Ministern, die sich in Plagiatsaffären als Schummeldoktoren entpuppen. Wer sich in der Staatskunst als Vertreter des Volkes einen der alten Charakterköpfe in der Regierung zurückwünscht, bekommt als WEF-Ersatz aus Davos den Young Global Leader mit Studienabbruch, welcher als Ver&Sprecher der Wirtschaftselite in Pressekonferenzen keine eigenen Sätze hervor haspelt. Dieses fortschreitende Phänomen kann durchaus als asozialer Wandel bezeichnet werden, wobei sich ein umtriebiger, militanter Außenminister a.D. in einer gewaltfreien Zivilgesellschaft nicht schämen muss, einstmals Steine geworfen und kräftig hingelangt zu haben. In gewaltlosen Aufmärschen gingen 1983 eine Million Menschen auf die Straße, um in Menschenketten gegen die Stationierung von amerikanischen Pershing-II-Raketen zu protestieren. Früher sorgten grüne Spitzenpolitiker dafür, dass in Friedensmärschen an Ostern gegen Besatzer und Atomraketen demonstriert wird, anstelle Waffenlieferungen in Kriegsgebiete zu fordern und Pazifismus einen fernen Traum zu nennen. Auslandseinsätze der Bundeswehr und Milliardenpakete für Rüstung waren einmal für moralisch höchst gestrickte, bunte Ökoweltverbesserer undenkbar. Momentan tirilieren mit Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf aufgewachsene Greta Tintin Eleonara Ernmann Thunberg Aktivisten folgendes Lied als Lebensabriss:

Was soll ich heute tun?

Also, wenn die eigene Gesinnung der quasi-religiösen Bewegung mit dem Regierungsprogramm übereinstimmt, ist es kein Problem zu Straftaten aufzurufen. Ganz bestimmt beschreibt § 240 StGB die Nötigung als Gewalttat. Heimatland! Derzeit ist in D wenig verwunderlich, abartige Erdretter:in als Störenfriede in Museen oder auf Konzerten anzutreffen. Diese sind schwer wieder loszubekommen. Zu einer echten Plage entwickeln sich gerade die absurden Klimakleber auf der Straße. Keine Zeit habend, blockiert die gewiefte letzte Generation die für dumm gehaltenen Durchschnittsbürger auf dem Weg zur Arbeit oder legt für Erholung suchende Urlauber vorsorglich den Flughafen der Hauptstadt lahm. Die Masken fallen. Unbeschwerte Flugreisen und teures E-Autofahren dürfen sich in der New World Order nur noch die privilegierten Politiker mit welch auch immer Lobbyisten des nicht existierenden Deep State leisten. Top secret! Machtkämpfe werden von Drahtziehern bevorzugt bei internationalen Treffen hinter verschlossenen Türen abgehalten. Der das Sozialkreditsystem herbei sehnende, gentherapierte und gechippte Durchschnittsbürger sollte sich nicht mit inflationären Verschwörungstheorien über die totale Kontrolle beschäftigen, die seine vernagelte Zukunft in weiteren Lockdowns betreffen. Oder bekommen die Deutschen Bundesbürger üblicherweise Mitleid mit zehn Toten bei einem Wohnungsbrand in der Provinz Xinjiang? Speziell in China sind neuerdings Corona-Demonstrationen von unseren etablierten Medien äußerst gern gesehen. Darum verlassen Sie sich auf das Erste Deutsche Fernsehen mit der Tagesschau. Stromausfälle werden zur Normalität. Das Gas geht sowieso aus. Im Winter heizen wir mit subventionierter Solarkraft. Das notwendige Ende der fossilen Brennstoffe musste eingeleitet werden, da wir sonst alle erfrieren, sterben oder erwärmt werden…

Widerspruch zwecklos!

Der Weltuntergang wird, komme was wolle, verhindert. Dazu braucht es Helden. Science-Fiction-Filme zur Bekämpfung von Roboter oder Aliens, mit riesigen Meteoriteneinschlägen oder der Überflutung der Erde stehen Pate. Aus den Geschichtsbüchern könnte man wissen, dass sich Imperien und Hochkulturen kontinuierlich ablösen. Als Grund lässt sich allerlei Blödsinn oder das Weltreiche vorausblickende Buch Daniel anführen. Der König von Babel zitterte einst vor der furchteinflößenden Schrift an der Wand, die ein respektloses Handeln mit Gottes heiligen Gefäßen als zu leicht befindet:

Mene tekel upharsin – Gezählt, gewogen und zerteilt!

Belsazar wurde in derselben Nacht getötet, nachdem Babylon von den Medern eingenommen wurde. Der Zusammenbruch von unüberwindbaren Mauern kann durch Untergrabung stattfinden. Bei dem vorhergesagten Untergang der Stadt Ninive trat ein anderer Prophet mit Namen Jona sogar aus dem Bauch eines großen Fisches auf. Weissagungen über ein Gottesgericht für unsere viele Sünden sind unpopulär und werden heutzutage von Heiden sowieso nicht ernst genommen. Eine aufrichtige Buße der Leute, durch Fasten und die Hinwendung zu Gott, ist in dieser Krisenzeit nicht zu erwarten. Grundsätzlich werden zur Problembewältigung alte Pfade verlassen und neue Tugenden gewählt.

Der Begriff „Zeitenwende“ wurde heute, am 09.12.2022 von der Gesellschaft für Deutsche Sprache zum Wort des Jahres gekürt.

Der starke, souveräne Nationalstaat wird von großen Vordenkern eines linken Patriotismus abgeschafft. Parteivorsitzende, die Vaterlandsliebe stets zum Kotzen finden und mit Deutschland noch nie etwas anzufangen wussten, werden vom Staatsschutz nicht kritisch beobachtet. Schließlich ermöglicht die heilbringende Globalisierung verbunden mit der größten Zuwanderungswelle von Facharbeitern aller Zeiten allein den Fortschritt. Der Counsel on Foreign Relations legt als Thinktank den Focus auf die richtigen außenpolitischen Beziehungen und unser aller Sicherheit. Apropos, die America First Präsidenten fordern wiederholt, dass wir mehr Geld in ihre Rüstungsgüter investieren und weniger Waren exportieren. Zum Dank fließen Fördergelder aus den befreundeten USA. Man höre und staune, über deren Ursprung durch das Verbrennen von schmutzigem Erdöl. Aileen Getty verbindet den Climate Emergency Fund erfolgreich in der Atlantik-Brücke. Somit ist der Sold von verbrecherischen EU-Klimaextremisten gesichert, die nur halbherzig von verständnisvollen Richtern verfolgt werden.

Wie dumm kann man eigentlich sein?

Der autoritäre Staatsrundfunk bestimmt in Kommentaren von ausgewählten Experten und endlosen Diskussionsrunden über uns und die Rechtsprechung. So sind der Ethikrat oder der Ehrenpräsident der Bundesärztekammer selbst bei der empfohlenen Aussetzung von Grundrechten nicht hinterfragbar, da unsere Gesundheit bedroht wurde. Anderslautende Meinungsäußerungen über richtig und falsch oder gut und böse gehören verboten, da gezielte Desinformationen zumeist rechtsextrem sind. Argwöhnisch verfolgte Pastoren oder unangenehme Buchautoren müssen notfalls vor Gericht wegen Volksverhetzung auf Linie gebracht werden. Die Verbreitung von Hass und Hetze führt zur Hausdurchsuchung mit Konfiszierung des Smartphones und Computers. Betroffene Ossis, die einen gelben Judenstern gepostet haben, werden weniger an das okkulte Siegel von Salomos Ring erinnert, sondern an das Schild und Schwert des obsoleten Stasi-Emblems. Polizisten und Politiker können hart durchgreifen. Sonstige, veraltete Paragrafen und mögliche Strafen müssen in einer Modernisierung des Weltbildes abgeschafft werden. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Schwule, Päderasten und Transsexuelle konnte sich in der Forderung der Abmilderung der §§ 174 und 176 StGB fast durchsetzen, indem es zum Parteiprogramm gemacht wurde. Die Pädophilie-Debatte von Bündnis 90/Die Grünen beschäftigte jedoch weniger besorgte Eltern. Ängste und Emotionen dürfen laut ermittelnder Polizei nicht in einem Generalverdacht geschürt werden. Es gilt nicht nachzuforschen, welche Protagonisten sich des Kindesmissbrauchs schuldig gemacht haben, und keine Vermutungen zu äußern, warum unsere Mädchen auf dem Schulweg mit dem Messer abgeschlachtet werden.

Der Ausspruch „Wir schaffen das!“ wurde von christlichen Parteigrößen in ein „Wir werden einander viel verzeihen müssen!“ umgemünzt.

Das Konversions-Vorbild vom anderen Ufer des Schwarzer Grund-Teiches will im Bestseller als Gratwanderung heilen, was unheilbar scheint und erbitterte Gegensätze versöhnen. Dufte, das ist auch gut so, dass voll integrierte Therapierte ungemein davon profitieren. Weitere Gewinner in einer europäischen Antidiskriminierungskampagne zwecks Förderung von Vielfalt und Teilhabe sind im vorgegebenen Einheitsdenken alle Protestler, die sich als divers oder mit anderen schwer verständlichen Modebegriffen definieren. Im Jahrmarkt der Möglichkeiten, darf dem unsinnigen Gegenüber nicht mal abgesprochen werden, sich zu verkleiden und als Haustier zu identifizieren. Mit den vorherrschenden Minderheiten muss sich die mitspielende Bevölkerung und selbst die antirassistische Fußballnationalmannschaft eins machen. Sportliche Verlierer bei der Weltmeisterschaft im rückständigen Orient sind genauso wenig Helden, wie unbescholtene Bürger zu Hause, die an althergebrachten Verhaltensmustern festhalten. Ich denke beispielsweise an das traditionelle Bild der Gründung einer Familie durch die Hochzeit von Mann und Frau. Das Hohelied der Liebe wird von der heiratsunwilligen, frühsexualisierten Jugend auf der Suche nach sich selbst nicht mehr gelesen. Stattdessen werden in einer Reizüberflutung betörende TikTok-Videos konsumiert, in denen es darum geht, wer am schnellsten mit dem Arsch wackelt. Neben der Sammlung von eigenen Erotik-Erfahrungen, gilt es möglichst viel Likes und Abonnenten zu bekommen. Gut Aussehen ist nicht nur auf OnlyFans alles. Bei ZDFneo belehrt die verführerische Mai Thi unseren Nachwuchs als mandeläugige Schönheit und Wissenschaftsjournalistin, was man aktuell an linkem Gedankengut glauben soll.

Reicht der Blödsinn um Sex, Binden und Bademäntel?

Wer sich beim „Achtung, Reichelt!“ Interview als wissend und eloquent auszeichnet, begibt sich im geerbten Schloss vor das massive Bücherregal. Gleich Gloria von Thurn und Taxis bin ich dafür, intime Details im Schlafzimmer zu belassen und nicht an die Öffentlichkeit zu tragen. Trotzdem regen sich Zweifel, ob die Fürstin mit riesigem Vermögen die einzigartige Fähigkeit hat, das auszusprechen, was Millionen Menschen denken. Als Ex-Katholik halte ich mich lieber an Martin Luther, der zur Übersetzung der Bibel dem Volk aufs Maul schaute. Nun gibt es wie anfangs angeführt im Buch der Bücher Jahrtausende alte Weisheitsliteratur, die den wissensbegierigen Studenten wirklich auf ein höheres Niveau hebt. Damit sei der Bogen auf einen anderen Adligen gespannt, nämlich König Salomo. Dieser gilt nicht nur als Hauptperson und Verfasser des romantischen Hoheliedes, sondern auch des eher pessimistischen Predigers, der alles für nichtig befindet. Eitelkeit der Eitelkeiten! Alles ist Eitelkeit und ein Haschen nach dem Wind. Es gibt nichts Neues unter der Sonne ist eine weitere Hauptaussage von Kohelet, auch wenn viele Leser der Meinung sind, dass das Alte Testament veraltet ist. Die Sonne mag Milliarden Jahre alt sein und beglückt uns trotzdem weiter mit ihrer wärmenden Strahlkraft. Bei Wissenschaft trifft Weisheit stellt der bloggende Autor die Streitfrage über Evolution oder Kreationismus hinten an. Unwidersprochen sollte sein, dass man aus Fehlern lernt. Weniger logisch ist, dass die Geschichte zeigt, dass der Mensch aus der Geschichte nichts lernt. Wir Deutschen sind viel zu erfahren und bekamen im Schulunterricht versichert, dass sich die Diktatur des Dritten Reiches oder der Contergan-Skandal nie wiederholen kann.

Herzlichen Glückwunsch zu dem Verständnis!

Der Schreiber ist auf der Suche nach Erkenntnis über den Lauf der Welten ein Wiederholungstäter bezüglich des Studiums des Buches der Sprüche. Die Weisheitssprüche werden zum Großteil König Salomo zugerechnet. Als Naturbeobachter konnte der intelligenteste Mensch seiner Zeit jede schwierige Frage der weit angereisten äthiopischen Königin beantworten. Als aber die Königin von Saba alle Weisheit von König Salomo sah, geriet sie in 1. Könige Kapitel 10 außer sich vor Erstaunen und sprach:

Das Wort ist wahr, welches ich in meinem Lande über dein Wesen und über deine Weisheit gehört habe. Und ich habe den Worten nicht geglaubt, bis ich gekommen bin und es mit eigenen Augen gesehen habe. Und siehe, es ist mir nicht die Hälfte berichtet worden. Du hast mehr Weisheit und Besitz, als der Ruhm, den ich vernommen habe. Selig sind deine Leute und deine Knechte, die allezeit vor dir stehen und deine Weisheit hören. Gepriesen sei der Herr, dein Gott, der Gefallen an dir gehabt hat, dass er dich auf den Thron Israels gesetzt hat. Weil der Herr Israel lieb hat ewiglich, darum hat er dich zum König eingesetzt, dass du Recht und Gerechtigkeit haltest!

Bekanntlich betete der hochverehrte Herrscher nicht um Reichtum, sondern um Weisheit, damit sein Volk in Gerechtigkeit gerichtet wird. Das überraschende Salomonische Urteil bei der Streitbewältigung um die wahre Sohnschaft zweier Prostituierten ist bis heute in aller Munde. Die Einladung und Verheißung der Weisheit aus Sprüche Kapitel 8 verhallt jedoch bei vielen Menschenkindern:

1 Ruft nicht die Weisheit, und lässt nicht die Klugheit sich hören? 2 Öffentlich am Wege steht sie und an der Kreuzung der Straßen; 3 an den Toren am Ausgang der Stadt und am Eingang der Pforte ruft sie: 4 O ihr Männer, euch rufe ich und erhebe meine Stimme zu den Menschenkindern! 5 Merkt, ihr Unverständigen, auf Klugheit, und ihr Toren, nehmt Verstand an! 6 Hört, denn ich rede, was edel ist, und meine Lippen sprechen, was recht ist. 7 Denn mein Mund redet die Wahrheit, und meine Lippen hassen, was gottlos ist. 8 Alle Reden meines Mundes sind gerecht, es ist nichts Verkehrtes noch Falsches darin. 9 Sie sind alle recht für die Verständigen und richtig denen, die Erkenntnis gefunden haben. 10 Nehmt meine Zucht an lieber als Silber und achtet Erkenntnis höher als kostbares Gold. 11 Denn Weisheit ist besser als Perlen, und alles, was man wünschen mag, kann ihr nicht gleichen. 12 Ich, die Weisheit, wohne bei der Klugheit und finde Einsicht und guten Rat. 13 Die Furcht des HERRN hasst das Arge; Hoffart und Hochmut, bösem Wandel und verkehrter Rede bin ich feind. 14 Mein ist beides, Rat und Tat, ich habe Verstand und Macht.

Sprüche Kapitel 9 ergänzt: 10 Der Weisheit Anfang ist die Furcht des Herrn, und den Heiligen erkennen, das ist Verstand. 11 Denn durch mich werden deine Tage viel werden und die Jahre deines Lebens sich mehren. 12 Bist du weise, so bist du’s dir zugut; bist du ein Spötter, so musst du’s allein tragen. 13 Frau Torheit ist unbändig, trügerisch und weiß nichts. 14 Sie sitzt vor der Tür ihres Hauses auf einem Thron auf den Höhen der Stadt, 15 einzuladen alle, die vorübergehen und richtig auf ihrem Wege wandeln: 16 »Wer noch unverständig ist, der kehre hier ein!«, und zum Toren spricht sie: 17 »Gestohlenes Wasser ist süß, und heimliches Brot schmeckt fein.« 18 Er weiß aber nicht, dass dort nur die Schatten wohnen, dass ihre Gäste in der Tiefe des Todes hausen.

Und in Sprüche Kapitel 7 wird als Warnung vor der Hure vorausgeschickt: 4 Sprich zur Weisheit: Du bist meine Schwester, und nenne die Klugheit deine Freundin, 5 dass sie dich behüte vor der fremden Frau, vor der Fremden, die glatte Worte gibt. 6 Denn am Fenster meines Hauses guckte ich durchs Gitter 7 und sah einen unter den Unverständigen und erblickte unter den jungen Leuten einen Jüngling ohne Verstand. 8 Der ging über die Gasse zu ihrer Ecke und schritt daher auf dem Wege zu ihrem Hause 9 in der Dämmerung, am Abend des Tages, als es Nacht wurde und dunkel war. 10 Und siehe, da begegnete ihm eine Frau im Hurengewand, listig, 11 wild und unbändig, dass ihre Füße nicht in ihrem Hause bleiben können. 12 Jetzt ist sie draußen, jetzt auf der Gasse und lauert an allen Ecken. 13 Und sie erwischt ihn und küsst ihn, wird dreist und spricht: 14 »Ich hatte Dankopfer zu bringen, heute habe ich meine Gelübde erfüllt. 15 Darum bin ich ausgegangen, dir entgegen, um nach dir zu suchen, und habe dich gefunden. 16 Ich habe mein Bett schön geschmückt mit bunten Decken aus Ägypten. 17 Ich habe mein Lager mit Myrrhe besprengt, mit Aloe und Zimt. 18 Komm, wir wollen uns satt trinken an der Liebe bis zum Morgen, lass uns die Liebe genießen. 19 Denn der Mann ist nicht daheim, er ist auf eine weite Reise gegangen. 20 Er hat den Geldbeutel mit sich genommen; er wird erst zum Vollmond wieder heimkommen.« 21 Sie überredet ihn mit vielen Worten und gewinnt ihn mit ihrem glatten Munde. 22 Er folgt ihr alsbald nach, wie ein Stier zur Schlachtbank geführt wird, und wie ein Hirsch, der ins Netz rennt, 23 bis ihm der Pfeil die Leber spaltet; wie ein Vogel zur Schlinge eilt und weiß nicht, dass es das Leben gilt. 24 So hört nun auf mich, meine Söhne, und merkt auf die Rede meines Mundes. 25 Lass dein Herz nicht abweichen auf ihren Weg und irre nicht ab auf ihre Bahn. 26 Denn zahlreich sind die Erschlagenen, die sie gefällt hat, und viele sind, die sie getötet hat. 27 Ihr Haus ist der Weg ins Totenreich, da man hinunterfährt in des Todes Kammern.

Für Männer wird es indiskret. Sind Sie schon einmal in ein Hurenhaus gegangen oder haben Sie Ihre Frau betrogen? Im Altertum stand auf Ehebruch die Todesstrafe. Zum Glück hatte ich als unverheirateter Jüngling bei der Auslebung meiner sexuellen Triebe großen Respekt vor AIDS und Geschlechtskrankheiten. Wer hätte gedacht, dass in einem Welthit von “The Animals” der Sänger Eric Burden dieselbe Untergangs-Thematik mit dem Haus der aufgehenden Sonne behandelt:

There is a house way down in New Orleans

They call the Rising Sun

And it’s been the ruin of many a poor boy

And God I know I’m one

Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung. Der selbstgerechte Pharisäer ist stolz auf seine religiösen Taten. Der gerechtfertigte Sünder schlägt sich hingegen auf die Brust und betet Herr hab erbarmen mit mir. Das Hauptproblem in einer verkommenden Zivilisation ist, dass die Bevölkerung nicht einsieht, in einem gottlosen Leben auf dem falschen Weg zu sein.

Das Sinnen und Trachten des Herzens der Menschen ist böse von Jugend auf!

So sprach der Herr nach der Sintflut in 1. Mose 8 und Kohelet 9, 3b bestätigt:

Und dazu ist das Herz der Menschen voll Bosheit, und Torheit ist in ihrem Herzen, solange sie leben; danach müssen sie sterben.

5 Denn die Lebenden wissen, dass sie sterben werden, die Toten aber wissen nichts; sie haben auch keinen Lohn mehr, denn ihr Andenken ist vergessen.

Ein gottloser Tor spottet gerne darüber, in der Hölle zu landen. Wer weise ist, denkt über den Tod nach. Vom Gebet Mose aus Psalm 90 lernen wir:

10 Unser Leben währt siebzig Jahre, und wenn es hoch kommt, so sind es achtzig Jahre, und was daran köstlich scheint, ist doch nur vergebliche Mühe; denn es fährt schnell dahin, als flögen wir davon. 11 Wer erkennt aber die Stärke deines Zorns, und wer fürchtet sich vor dir in deinem Grimm? 12 Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir ein weises Herz erlangen!

Als Schüler geht es darum, klug zu werden. Eigentlich bildet man sich sein ganzes Leben weiter. Nachdem viel Studieren den Leib müde macht, ist es am bequemsten, sich am Bildschirm unterhalten zu lassen. Die Verführung geschieht am leichtesten über das Auge. Damit lässt sich viel Geld verdienen. Das machen sich auch Marketingexperten in der Werbung zunutze. Der Gehorsam kommt allerdings vom Hören. Wie wäre es, zur Abwechslung mehr über die Bibel zu erfahren? Im Internet findet sich das Wort Gottes als Hörbuch in fast allen Sprachen. Als besondere Offenbarung wird am Ende der Schrift vor der Hure Babylon gewarnt. Eine Hure leistet ihren Liebesdienst nur gegen Bezahlung. Von klein auf sind wir daran gewöhnt, wenn wir etwas haben wollen, dafür Geld ausgeben zu müssen. Im Gleichnis des barmherzigen Samariters wird bei der Frage nach der Erlangung des ewigen Lebens aufgezeigt, dass ein Mensch auf dem Weg von Jerusalem nach Jericho unter die Räuber fällt, ausgezogen und halbtot geschlagen wird.

Sprüche 1 warnt vor der Beteiligung mit 10 Mein Sohn, wenn Sünder dich überreden wollen, so folge ihnen nicht! 11 Wenn sie sagen: Geh mit uns! Wir wollen auf Blut lauern, wollen ohne Grund dem Rechtschaffenen nachstellen.

Die Opferhilfe kam jedoch dann überraschend gar nicht von der erwarteten Seite. Beim Trachten nach irdischen Lüsten und Reichtum werden Sie ihr Leben, so als ob ein Dieb in der Nacht kommt, überraschend verlieren. Im Gegensatz zum Versicherungssystem der Behandlung und Pflege von Kranken, bei dem verbrecherische Pharmafirmen gerade große Kasse machen, begleicht ein anderer das Lösegeld für Ihre Rettung. Jesus Christus ist als Lamm Gottes am Kreuz von Golgatha für unsere Schuld gestorben. Er hat aus Liebe zu uns durch sein kostbares, vergossenes Blut den unermesslichen Preis dafür bezahlt, dass wir mit Gott dem Vater versöhnt werden. Wollen wir Kinder des Teufels sein, der uns alle Reichtümer dieser Welt anbietet, oder beten wir das Vaterunser? Als Bestimmung, Babylon oder das Neue Jerusalem zu wählen, ist die entscheidende Frage. Der Apostel Paulus fragt die Korinther:

Wisst ihr nicht, dass, wer sich mit der Hure vereint, ein Fleisch mit ihr ist? Wer aber sich mit Gott vereint, ist ein Geist mit ihm.

Als tägliches Brot benötigen wir das Wort Gottes. In einer persönlichen Beziehung sprechen wir mit unserem Partner. Gott ist Geist. Wer zu ihm kommt und betet, wird ihn im Geist und der Wahrheit anbeten:

Vater unser im Himmel,

geheiligt werde dein Name.

Dein Reich komme.

Dein Wille geschehe,

wie im Himmel, so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute,

und vergib uns unsere Schuld,

wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.

Und führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen.

Denn dein ist das Reich

und die Kraft

und die Herrlichkeit

in Ewigkeit.

Amen.

Ps.: Die Wissenschaft beginnt mit einer riesigen Explosion, deren Anhänger davon überzeugt sind, dass diese vor 13,8 Milliarden Jahren stattgefunden hat. Die Weisheit geht von einer höheren Intelligenz als der eigenen aus. Das Glaubensbekenntnis der westlichen Christenheit beginnt mit:

Ich glaube an Gott, den Vater,

den Allmächtigen,

den Schöpfer des Himmels und der Erde.


Science meets Wisdom mp3

Science meets Wisdom

Preface: A fool lets himself be told nothing – the wise man lets himself be rebuked!

Proverbs 1, 7: The fear of the Lord is the beginning of knowledge. Fools despise wisdom and discipline.

In the last two years I was reproached by conversational partners that they better trust science or rather their doctor. This ended discussions. In an upcoming court hearing, even my state of mind is being questioned by conspirators because I do not share their ideology. As an outspoken lover of wisdom literature, I am used to absorb blows. When preaching the gospel on the King’s Road, it was common to be reviled. Before I make many words, I let the end of Kohelet (preacher, teacher, collector of sayings) speak:

Ecclesiastes 12:11-14: The words of the wise are as drovers‘ spikes, and as hammered nails are the collected sayings; they are given by one Shepherd. And moreover, my son, be warned: there is no end to much bookmaking, and much study wearies the body. In the end, let us hear the sum of it all: Fear God, and keep his commandments; for this every man ought to do. For God will bring all works into judgment, all that is hidden, whether good or evil.

The only good shepherd is Jesus Christ. In no other name is salvation, for he alone is the Savior of mankind.

Do you know better?

The totality of human knowledge of an epoch does not mean the solution of all problems. A system of knowledge about essential features and laws of nature and technology to society and mindset does not necessarily lead to the welfare of a nation. Besides reliably researched laws of nature there are values and rules which were morally validly recognized. Now in a godless society inappropriate, not cosmopolitan Bible inscriptions belong according to the contemporary way of thinking of the Minister of State for Culture and Media on the restored Berlin City Palace veiled, in order not to exclude others. The Christian occident with the tradition of Ten Commandments is devalued to the meaningless history and as spiritual garbage in handling its fellow men.

Everyone should believe and do what he wants and considers right, because the truth can be found everywhere.

One trend of our time is to embrace the novel and strange, and to abandon familiar, tried-and-true paths. Young, studious people are less likely to listen to the advice of experienced grandparents and more likely search in Google for answers. Seemingly, we are getting smarter in the new information society, as a wealth of data is disseminated on an unprecedented scale through the Internet and artificial intelligence. In transhumanism, science and technology are supposed to ensure that the crown of creation becomes a cyborg or, even more immodestly, a god. After the tech visionary Elon Musk has filled the earth’s orbit with satellites with Starlink, which hover glowingly over our heads as falling space junk, the richest man in the world announces that he will network the human brain with the computer through Neuralink. As a gambler who is used to success and puts a lot of money on one card, it is important to assess opportunities and risks correctly in the business world.

Tesla and Twitter speak for themselves – the camel and the eye of the needle send their regards!

Contemporarily, with 5G from above, every Bedouin in the desert can be located. Of course, the question of costs and benefits arises. The idea of being able to quickly find a stubborn donkey or a goat that has wandered off can be appreciated. And guard my Queen! Sheik Abimelech can challenge me to a game of speed chess on Lichess. But does our mind really benefit when machines take over thinking and control everything? In an analysis, there will be no more winners and losers in my hobby due to boring draw games. However, the fascinating thing about chess matches are the own moves with alternating errors in the calculation.

Irrefutably, there is a change in society. The key words here are advancing digitization, climate targets and the panic pandemic. Germany has changed, but it has not necessarily become wiser. I can see this in the lower level of education of our politicians, who imagine that they have an answer for everything in their constant legislative resolutions. In order to assert themselves in parliament, it is important to have a big mouth in debates, but there is usually nothing behind it. Even health economists with professorial degrees are not infallible. In any case, a healthy distrust grows in greedy ministers who turn out to be cheating doctors in plagiarism scandals. Those who would like to see one of the old heads of character as representatives of the people back in government, get a young global leader without university degree. As a WEF substitute from Davos, the handsome Fluff&Spokesman for the economic elite, does not make a slip of the tongue in press conferences. This progressive phenomenon can certainly be described as an antisocial change, whereby an subversive, militant foreign minister (ret.) in a non-violent civil society does not have to be ashamed of having once thrown stones and dealt out blows. In non-violent marches, a million people took to the streets in 1983 to protest in human chains against the deployment of American Pershing II missiles. Earlier, top Green politicians ensured that demonstrations against occupiers and nuclear missiles were held in peace marches at Easter, instead of demanding arms deliveries to war zones and calling pacifism a distant dream. Foreign missions of the Bundeswehr and billion packages for armament were once unthinkable for morally highly knitted, colorful eco-world improvers. At the moment with Pippilotta Victualia Rollgardinia Peppermint Ephraimsdaughter Longstocking grown up Greta Tintin Eleonara Ernmann Thunberg activists cantillate the following song as life sketch:

What should I do today?

So, if the own attitude of the quasi-religious movement agrees with the government program, it is no problem to call for criminal acts. Quite certainly, § 240 StGB describes the coercion as an act of violence. O poor homeland! At present in good old Germany little surprisingly, deviant earth saviors:gender*in are met as troublemakers in museums or on concerts. These are difficult to get rid of again. To a genuine plague develop straight the absurd climatic stickers on the road. Having no time to spare, the cunning last generation blocks the ordinary dull citizens on their way to work or, as a precaution, paralyzes the capital’s airport for vacationers seeking rest. The masks fall. In the New World Order, only privileged politicians with whatever lobbyists of the non-existent Deep State can afford carefree air travel and expensive e-car driving. Top secret! Power struggles are held by wire-pullers preferentially at international meetings behind closed doors. The gene-treated and chipped average Joe longing for the social credit system should not concern himself with inflationary conspiracy theories about total control concerning his nailed up future in further lockdowns. Or do German citizens usually get sympathy for ten dead in an apartment fire in the Xinjiang province? Especially in China, corona demonstrations have recently become extremely popular with our established media. That’s why you rely on the First German Television with the Tagesschau. Power outages are becoming the norm. Gas is running out anyway. In winter we heat with subsidized solar power. The necessary end of fossil fuels had to be initiated, otherwise we will all freeze to death, die or be warmed up.

Contradiction futile!

The end of the world will be prevented, come what may. Heroes are needed for this. Science fiction movies to fight robots or aliens, with huge meteorite impacts or the flooding of the earth are the godfathers. From history books one could know that empires and advanced civilizations replace themselves continuously. As reason all kinds of nonsense or the world empires foresighted book of Daniel can be quoted. The king of Babel once trembled before the fearsome writing on the wall, for he was weighed and found wanting in acting disrespectfully with God’s sacred vessels:

Mene tekel upharsin – Counted, weighed and divided!

Belshazzar was killed the same night after Babylon was taken by the Medes. The collapse of unscalable walls can take place by undermining them. In the predicted fall of the city of Nineveh, another prophet named Jonah even emerged from the belly of a great fish. Prophesies of God’s judgment for our many sins are unpopular and are not taken seriously by pagans today anyway. A sincere repentance of the people, by fasting and turning to God, is not to be expected in this time of crisis. Basically, old paths are abandoned and new virtues are chosen to deal with the problem.

The term „epochal change“ was chosen as the word of the year today, December 9, 2022, by the German Language Society.

The strong, sovereign nation-state is being abolished by great masterminds of left-wing patriotism. Party leaders who always find patriotism disgusting and have never known what to do with Germany are not critically observed by the State Security Service. After all, the welcoming globalization combined with the largest wave of immigration of skilled workers of all times alone makes progress possible. The Counsel on Foreign Relations, as a think tank, focuses on proper foreign policy relations and the security of us all. Talking of which, America First presidents repeatedly demand that we invest more money in their defense equipment and export fewer goods. As a thank you, stimulus money flows from the friendly United States. Listen and be amazed at their origin by burning dirty oil. Aileen Getty successfully connects the Climate Emergency Fund in the Atlantic Bridge. Thus the pay of criminal EU climate extremists is secured, only half-heartedly prosecuted by sympathetic judges.

How stupid can one actually be?

The authoritarian state broadcasting determines in comments of selected experts and endless discussion rounds about us and the jurisdiction. Thus, the Ethics Council or the Honorary President of the German Medical Association cannot be questioned even in the recommended suspension of fundamental rights because our health has been threatened. Dissenting expressions of opinion about right and wrong or good and evil belong to be banned, since targeted disinformation is mostly right-wing extremist. Suspiciously persecuted pastors or unpleasant book authors must, if necessary, be brought into line in court for incitement of the people. Spreading hate and baiting leads to house searches with confiscation of smartphones and computers. Affected East Germans who have posted a yellow Jewish star are reminded less of the occult seal of Solomon’s ring than of the shield and sword of the obsolete Stasi emblem. Police officers and politicians can crack down. Other, outdated paragraphs and possible punishments must be abolished in a modernization of the world view. The Federal Working Group of Gays, Pederasts and Transsexuals almost succeeded in the demand to mitigate §§ 174 and 176 StGB by making it a party program. The pedophilia debate of Alliance 90/The Greens, however, was of less concern to concerned parents. According to the investigating police, fears and emotions must not be stirred up in a general suspicion. It is not necessary to investigate which protagonists are guilty of child abuse, nor to make assumptions about why our girls are being slaughtered at knifepoint on their way to school.

The saying „We can do it!“ has been turned into „We will have to forgive each other a lot!“ by Christian party bigwigs.

The conversion role model from the other shore of the Black Bottom pond wants to heal what seems incurable and reconcile bitter opposites as a tightrope walk in a bestseller. Neat, that is also good, so fully integrated therapists profit immensely from it. Further winners in a European anti-discrimination campaign for the purpose of promoting diversity and inclusion, in the given unity thinking, are all protesters who define themselves as diverse or with other fashionable terms that are difficult to understand. In the fair of possibilities, the nonsensical counterpart may not even be denied to dress up and identify as a pet. With the prevailing minorities, the playing along population and even the anti-racist national soccer team must make themselves one. Sporting losers at the World Cup in the backward Orient are no more heroes together with blameless citizens at home who cling to time-honored patterns of behavior. I am thinking, for example, of the traditional image of founding a family through the marriage of a man and a woman. The Song of Songs is no longer read by marriage-averse, early-sexualized youth in search of themselves. Instead, in a sensory overload, they consume beguiling TikTok videos about who can shake their ass the fastest. In addition to collecting one’s own erotic experiences, the goal is to get as many likes and subscribers as possible. Looking good is not only everything on OnlyFans. On ZDFneo, the seductive Mai Thi lectures our offspring as an almond-eyed beauty and science journalist on what to believe about left-wing ideas at the moment.

Is the nonsense about sex, sanitary towels and bathrobes enough?

Those who present themselves in the „Caution, Reichelt!“ interview as knowledgeable and eloquent, stand in the inherited castle in front of the massive bookshelf. Like Gloria von Thurn und Taxis, I am in favor of keeping intimate details in the bedroom and not revealing them to the public. Nevertheless, there are doubts as to whether the princess with a huge fortune has the unique ability to say what millions of people are thinking. As an ex-Catholic, I prefer to stick to Martin Luther, who looked the people in the mouth to translate the Bible. Now, as stated at the beginning, there can be found millennia old wisdom literature in the Book of Books that truly elevates the inquisitive student to a higher level. With it the bow is stretched on another nobleman, namely king Solomon. This one is considered not only the main character and author of the romantic Song of Songs, but also the rather pessimistic preacher who considers everything to be null and void. Vanity of vanities! Everything is vanity and a whisking after the wind. There is nothing new under the sun is another main message of Ecclesiastes, even if many readers think that the Old Testament is outdated. The sun may be billions of years old and still continues to delight us with its warming radiance. In science meets wisdom, the blogging author puts the argument about evolution or creationism at the end. It should be unchallenged that one learns from mistakes. Less logical is that history shows that man learns nothing from history. We Germans have much experience and were assured in school lessons that the dictatorship of the Third Reich or the Thalidomide scandal can never be repeated.

Congratulations on the understanding!

The writer is a recidivist regarding the study of the book of Proverbs in his search for knowledge about the course of the worlds. The wisdom sayings are largely attributed to King Solomon. As an observer of nature, the most intelligent man of his time could answer any difficult question posed by the Ethiopian queen who had traveled far. But when the Queen of Sheba saw all the wisdom of King Solomon, she was beside herself with amazement in 1 Kings chapter 10 and said:

The word is true which I have heard in my country concerning thy nature and concerning thy wisdom. And I did not believe the words until I came and saw it with my own eyes. And behold, I have not been told the half of it. Thou hast more wisdom and possession than the fame that I have heard. Blessed are thy people and thy servants, which stand always before thee, and hear thy wisdom. Blessed be the LORD your God, who has had pleasure in you, that he has set you on the throne of Israel. Because the Lord loves Israel forever, he has appointed you king to uphold justice and righteousness.

As is known, the revered ruler prayed not for wealth but for wisdom, so that his people would be judged in righteousness. The surprising judgment of Solomon in the dispute over the true sonship of two prostitutes is still on everyone’s lips today. However, the invitation and promise of wisdom from Proverbs chapter 8 goes unheard with many children of men:

1 Does not wisdom call, and does not prudence make itself heard? 2 Publicly by the way she stands, and at the crossroads of the streets; 3 At the gates at the exit of the city, and at the entrance of the gate she cries out: 4 O men, to you I call, and lift up my voice to the children of men! 5 Take heed, ye unwise, to prudence; and ye foolish, take heed to understanding. 6 Give ear, for I speak what is noble, and my lips speak what is right. 7 For my mouth speaks truth, and my lips hate what is ungodly. 8 All the speeches of my mouth are righteous; there is nothing perverse or false in them. 9 They are all right for those who have understanding, and right for those who have found knowledge. 10 Receive my discipline rather than silver, and esteem knowledge more highly than precious gold. 11 For wisdom is better than pearls, and all that may be desired cannot equal it. 12 I, wisdom, dwell with prudence, and find understanding and good counsel. 13 The fear of the LORD hateth evil: I am an enemy to pride and arrogance, to wickedness and perverseness of speech. 14 Both counsel and action are mine; I have understanding and might.

Proverbs chapter 9 adds: 10 The fear of the Lord is the beginning of wisdom, and to know the Holy One is understanding. 11 For by me thy days shall be multiplied, and the years of thy life shall increase. 12 If thou be wise, thou shalt bear it: if thou be a scoffer, thou shalt bear it alone. 13 Woman folly is unruly, deceitful, knowing nothing. 14 She sits at the door of her house on a throne in the high places of the city, 15 inviting all who pass by and walk rightly in her way: 16 „Let him who is still without understanding enter here!“ and to the fool she says, 17 „Stolen water is sweet, and secret bread tastes fine.“ 18 But he does not know that only the shadows dwell there, that their guests dwell in the depths of death.

And in Proverbs chapter 7 it is prefaced as a warning against the harlot: 4 Say to wisdom, Thou art my sister, and call prudence thy friend, 5 that she may keep thee from the strange woman, from the stranger that giveth smooth words. 6 For at the window of my house I looked through the lattice 7 and saw one among the unwise, and beheld among the young men a youth without understanding. 8 Who went over the lane to her corner, and so walked by the way to her house 9 In the twilight, in the evening of the day, when it was night and dark. 10 And, behold, there met him a woman in a harlot’s garment, cunning, 11 wild, and unruly, that her feet could not stay in her house. 12 Now she is outside, now in the alley, lurking on every corner. 13 And she catches him and kisses him, and becomes bold, and says, 14 „I had thank offerings to make; today I have fulfilled my vows. 15 Therefore I went out to meet you, to look for you, and I have found you. 16 I have beautifully adorned my bed with colorful blankets from Egypt. 17 I have sprinkled my bed with myrrh, with aloes and cinnamon. 18 Come, let us drink our fill of love until morning; let us enjoy love. 19 For the man is not at home, he has gone on a long journey. 20 He has taken the purse with him; he will not return home until the full moon.“ 21 She persuades him with many words and wins him over with her smooth mouth. 22 He immediately follows her, like a bull being led to the slaughter, and like a deer running into the net, 23 until the arrow splits his liver; like a bird hastening to the snare, not knowing that it is for life. 24 Hearken therefore unto me, my sons, and hearken unto the speech of my mouth. 25 Let not thine heart depart from their way, nor wander from their course. 26 For many are the slain whom she hath slain, and many are they whom she hath slain. 27 Her house is the way into the realm of the dead, where one goes down into the chambers of death.

For men it becomes indiscreet. Have you ever gone to a whorehouse or cheated on your wife? In ancient times, adultery was punishable by death. Fortunately, as an unmarried youth, I had great respect for AIDS and STDs when acting out my sexual urges. Who would have thought that in a world hit by „The Animals“ the singer Eric Burden would treat the same doom theme with the house of the rising sun:

There is a house way down in New Orleans
They call the Rising Sun
And it’s been the ruin of many a poor boy
And God I know I’m one

Self-knowledge is the first step to improvement. The self-righteous Pharisee is proud of his religious deeds. The justified sinner, on the other hand, beats his chest and prays Lord have mercy on me. The main problem in a decaying civilization is that the people do not realize they are on the wrong path in a godless life.

The thinking and striving of the heart of man is evil from youth!

Thus spoke the Lord after the flood in Genesis 8 and Ecclesiastes 9, 3b confirms:

And for this the heart of men is full of wickedness, and folly is in their heart while they live; after that they must die.

5 For the living know that they will die, but the dead know nothing; neither have they any more a reward, for their memory is forgotten.

A godless fool likes to scoff at ending up in hell. He who is wise thinks about death. From Moses‘ prayer in Psalm 90 we learn:

10 Our life is seventy years, and when it comes to the end, it is eighty years; and what seems delicious in it is but vain toil; for it passes quickly away, as if we were flying away. 11 But who knows the strength of your anger, and who fears you in your wrath? 12 Teach us to remember that we must die, that we may attain to a heart of wisdom.

Being a disciple is about becoming wise. Actually, one continues to educate oneself all one’s life. Since a lot of studying makes the body tired, it is most convenient to be entertained on the screen. Seduction is most easily done through the eye. A lot of money can be made with it. Marketing experts also take advantage of this in advertising. Obedience, however, comes from listening. How about learning more about the Bible for a change? On the Internet, the Word of God can be found as an audio book in almost every language. As a special revelation, at the end of Scripture, there is a warning about the whore of Babylon. A whore performs her service of love only against payment. From an early age, we are accustomed to having to spend money if we want something. In the parable of the Good Samaritan, when the question of obtaining eternal life is raised, it is pointed out that on the way from Jerusalem to Jericho a man falls among the robbers, is stripped and beaten half to death.

Proverbs 1 warns against involvement with 10 My son, if sinners try to persuade you, do not follow them. 11 If they say, „Go with us! We want to lie in wait for blood, want to go after the righteous for no reason.

However, the sacrificial help then surprisingly did not come from the expected side at all. In the pursuit of earthly pleasures and wealth, as if a thief comes in the night, you will lose your life surprisingly. In contrast to the insurance system of treatment and care of the sick, where criminal pharmaceutical companies are making big money, another pays the ransom for your salvation. Jesus Christ died as the Lamb of God on the cross of Calvary for our guilt. Out of love for us, He paid the immeasurable price through His precious shed blood for us to be reconciled to God the Father. Do we want to be children of the devil who offers us all the riches of this world, or do we pray the Lord’s Prayer? As a destination, choosing Babylon or the New Jerusalem is the crucial question. The Apostle Paul asks the Corinthians:

Do you not know that whoever unites himself with the harlot is one flesh with her? But he who unites himself with God is one spirit with him.

As our daily bread, we need the Word of God. In a personal relationship, we speak to our partner. God is spirit. Whoever comes to him and prays will worship him in spirit and truth:

Our Father who art in heaven,
hallowed be thy name.
Your kingdom come.
Your will be done,
on earth as it is in heaven.
Give us this day our daily bread
and forgive us our debts,
as we forgive those who trespass against us.
And lead us not into temptation,
but deliver us from evil.
For thine is the kingdom
and the power
and the glory
for ever and ever.
Amen.

Ps.: Science starts with a huge explosion whose followers are convinced that it took place 13.8 billion years ago. Wisdom assumes a higher intelligence than our own. The creed of Western Christianity begins with:

I believe in God, the Father,
the Almighty,
the creator of heaven and earth.

2 Gedanken zu “Wissenschaft trifft Weisheit – Wisdom meets Science

  1. Katholischer Gelehrter

    Steht fest im Glauben! Laßt euch nicht verwirren!

    Oft sieht es aus, als ob die Wissenschaft – auf der einen Seite die Naturwissenschaften, auf der anderen Seite die Geschichtsforschung (besonders die Exegese der Heiligen Schriften) – unwiderlegliche Einsichten vorzuweisen hätten, die dem katholischen Glauben entgegenstünden.

    Das gesamte geistliche Testament von Joseph Aloisius Ratzinger

    Wenn ich in dieser späten Stunde meines Lebens auf die Jahrzehnte zurückschaue, die ich durchwandert habe, so sehe ich zuallererst, wieviel Grund ich zu danken habe. Ich danke vor allen anderen Gott selber, dem Geber aller guten Gaben, der mir das Leben geschenkt und mich durch vielerlei Wirrnisse hindurchgeführt hat; immer wieder mich aufgehoben hat, wenn ich zu gleiten begann, mir immer wieder neu das Licht seines Angesichts geschenkt hat. In der Rückschau sehe und verstehe ich, daß auch die dunklen und mühsamen Strecken dieses Weges mir zum Heile waren und daß Er mich gerade da gut geführt hat.

    Ich danke meinen Eltern, die mir in schwerer Zeit das Leben geschenkt und unter großen Verzichten mir mit ihrer Liebe ein wundervolles Zuhause bereitet haben, das als helles Licht alle meine Tage bis heute durchstrahlt. Der hellsichtige Glaube meines Vaters hat uns Geschwister glauben gelehrt und hat als Wegweisung mitten in all meinen wissenschaftlichen Erkenntnissen standgehalten; die herzliche Frömmigkeit und die große Güte der Mutter bleiben ein Erbe, für das ich nicht genug danken kann. Meine Schwester hat mir selbstlos und voll gütiger Sorge über Jahrzehnte gedient; mein Bruder hat mir mit der Hellsicht seiner Urteile, mit seiner kraftvollen Entschiedenheit und mit der Heiterkeit des Herzens immer wieder den Weg gebahnt; ohne dieses immer neue Vorausgehen und Mitgehen hätte ich den rechten Weg nicht finden können.

    Von Herzen danke ich Gott für die vielen Freunde, Männer und Frauen, die er mir immer wieder zur Seite gestellt hat; für die Mitarbeiter auf allen Stationen meines Weges; für die Lehrer und Schüler, die er mir gegeben hat. Sie alle vertraue ich dankbar seiner Güte an. Und danken möchte ich dem Herrn für die schöne Heimat im bayerischen Voralpenland, in der ich immer wieder den Glanz des Schöpfers selbst durchscheinen sehen durfte. Den Menschen meiner Heimat danke ich dafür, daß ich bei ihnen immer wieder die Schönheit des Glaubens erleben durfte. Ich bete darum, daß unser Land ein Land des Glaubens bleibt und bitte Euch, liebe Landsleute: Laßt euch nicht vom Glauben abbringen. Endlich danke ich Gott für all das Schöne, das ich auf den verschiedenen Stationen meines Weges, besonders aber in Rom und in Italien erfahren durfte, das mir zur zweiten Heimat geworden ist.

    Alle, denen ich irgendwie Unrecht getan habe, bitte ich von Herzen um Verzeihung.

    Was ich vorhin von meinen Landsleuten gesagt habe, sage ich nun zu allen, die meinem Dienst in der Kirche anvertraut waren: Steht fest im Glauben! Laßt euch nicht verwirren! Oft sieht es aus, als ob die Wissenschaft – auf der einen Seite die Naturwissenschaften, auf der anderen Seite die Geschichtsforschung (besonders die Exegese der Heiligen Schriften) – unwiderlegliche Einsichten vorzuweisen hätten, die dem katholischen Glauben entgegenstünden. Ich habe von weitem die Wandlungen der Naturwissenschaft miterlebt und sehen können, wie scheinbare Gewißheiten gegen den Glauben dahinschmolzen, sich nicht als Wissenschaft, sondern als nur scheinbar der Wissenschaft zugehörige philosophische Interpretationen erwiesen – wie freilich auch der Glaube im Dialog mit den Naturwissenschaften die Grenze der Reichweite seiner Aussagen und so sein Eigentliches besser verstehen lernte. Seit 60 Jahren begleite ich nun den Weg der Theologie, besonders auch der Bibelwissenschaften, und habe mit den wechselnden Generationen unerschütterlich scheinende Thesen zusammenbrechen sehen, die sich als bloße Hypothesen erwiesen: die liberale Generation (Harnack, Jülicher usw.), die existenzialistische Generation (Bultmann usw.), die marxistische Generation. Ich habe gesehen und sehe, wie aus dem Gewirr der Hypothesen wieder neu die Vernunft des Glaubens hervorgetreten ist und hervortritt. Jesus Christus ist wirklich der Weg, die Wahrheit und das Leben – und die Kirche ist in all ihren Mängeln wirklich Sein Leib.

    Endlich bitte ich demütig: Betet für mich, damit der Herr mich trotz all meiner Sünden und Unzulänglichkeiten in die ewigen Wohnungen einläßt. Allen, die mir anvertraut sind, gilt Tag um Tag mein von Herzen kommendes Gebet.

    Benedictus PP XVI.

  2. Seine letzten Worte sollen „Jesus, ich liebe dich!“ gewesen sein. Das ist erstaunlich für einen Theologieprofessor.

    In der Schrift prophezeite einst der religiöse Führer des Volkes in Johannes Kapitel 11:49 Ein Gewisser aber von ihnen, Kaiphas, der in diesem Jahr Hoherpriester war, sprach zu ihnen: Ihr wisst nichts; 50 ihr bedenkt auch nicht, dass es besser für euch ist, dass ein Mensch sterbe für das Volk, als dass die ganze Nation umkomme. 51 Das sagte er aber nicht von sich aus, sondern weil er in diesem Jahr Hoherpriester war, weissagte er. Denn Jesus sollte sterben für die Nation 52 und nicht für die Nation allein, sondern auch, um die verstreuten Kinder Gottes zusammenzubringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s